Regelmäßiges Training ist die Basis für eine gute sportliche Weiterentwicklung. Aber Training allein reicht nicht aus ...


Dies besagt auch der Mythos der 70/30-Regel: Für den sportlichen Erfolg kommt es zu 70 Prozent auf die Ernährung und zu 30 Prozent auf das körperliche Training an. Denn der Körper braucht ausreichend Nährstoffe, die ihm helfen, Energie zu produzieren – wie etwa Ubiquinol, die aktive Form von Coenzym Q10.

Mehr Ubiquinol für Sportler und Menschen ab 30
Ubiquinol ist ein körpereigener Mikronährstoff, der an 95 Prozent der Energiegewinnungsprozesse in unserem Körper beteiligt ist. Kurz gesagt: Ohne Ubiquinol, keine Energie. Der Vitalstoff sorgt dafür, dass in den Zellen die aufgenommene Nahrung in Energie umgewandelt werden kann. Ubiquinol gelangt auf zwei Wegen in den Zellstoffwechsel: Einerseits nehmen wir es in moderaten Mengen mit der Nahrung auf. Andererseits produziert es der Körper selbst – mit zunehmenden Alter aber immer weniger. Bereits bei Menschen über 30 Jahren kann es zu einem Mangel kommen, bei über 80-Jährigen sinkt die körpereigene Produktion sogar um 80 Prozent. Auch Sportler haben einen erhöhten Bedarf an Ubiquinol, der über die Ernährung nicht kompensiert werden kann, da man am Tag etwa 1,5 Kilogramm Walnüsse oder 60 Avocados essen müsste. Deshalb empfiehlt sich eine tägliche Nahrungsergänzung mit Ubiquinol von etwa 50 bis 100 mg. Natürliches Ubiquinol kann vom Körper direkt verarbeitet werden, während das Coenzym Q10 erst umgewandelt werden muss.

Schneller, höher, weiter
Eine Nahrungsergänzung mit Ubiquinol hat viele Vorteile für Sportler, wie auch wissenschaftliche Studien bestätigen. Durch die Einnahme des Mikronährstoffs gehen trainingsbedingte Mikroverletzungen des Muskelgewebes deutlich zurück und verheilen schneller. Somit wird die Regernationszeit nach dem Training reduziert. Außerdem zeigen Studien, dass sich Ausdauer und Leistungsfähigkeit schon nach zehntägiger Ubiquinol-Einnahme verbessern können.[1] Der Mikronährstoff wirkt zudem antioxidativ, sodass die Zellen vor Schäden geschützt sind.[2] Ubiquinol ist natürlich und frei von Nebenwirkungen. Und: es ist kein Dopingmittel. Eine Nahrungsergänzung mit Ubiquinol kann also allen ab 30 empfohlen werden, insbesondere Freizeit- und Profisportlern, aber auch Herzkranken – da Ubiquinol die Herzgesundheit unterstützen kann.

Tipp: In der Apotheke und online sind die verschiedensten Produkte mit Ubiquinol zu finden. Empfehlenswert sind die Präparate, auf denen das patentierte Qualitätssiegel "Kaneka Ubiquinol" zu finden ist.

Ubiquinol für mehr Power beim Sport


Weitere Infos: www.ubiquinol.info

[1] Alf, D. et al.: Ubiquinol supplementation enhances peak power production in trained athletes: a double-blind, placebo controlled study. J Int Soc Sports Nutr. 29; 10(1), 2013, 24

[2] Orlando P et al.: Effect of ubiquinol supplementation on biochemical and oxidative stress indexes after intense exercise in young athletes. Redox Report. 2018; 23:1, 136–145