Werbung

Rossignol setzt mit seinem neuen ­ESSENTIAL-Ski wesentliche Akzente in der Thematik Nachhaltigkeit.

Nachhaltiges für die Pisten bietet Rossignol ab diesem Herbst mit seinen ESSENTIAL-Ski. In der Herstellung achtet der französische Traditionshersteller dabei genauso auf Umweltaspekte wie über das gesamte Produktleben und das Recycling. Konkret: 62 % des ökologisch gedachten Skis stammen aus recycelten, zertifiziert natürlichen und biologisch ­erzeugten Werkstoffen, für das Dekor sind weder ­Lösungsmittel noch Wasser nötig. Gebaut wird der Ski im französischen Sallanches, der benötigte Strom stammt aus erneuerbaren Energien. Verkauft werden die ESSENTIAL-Ski über ausgewählte ­Händler oder unter rossignol.com.

Alte ESSENTIAL-Ski sollen später an ­Sammelstellen abgegeben und in ein zweites Leben geführt werden. Intakte Ski werden fachmännisch repariert und über Second-Life-­Lösungen weitergenutzt. Am Ende des Lebenszyklus angekommen, können 77 % jedes Skis recycelt werden, um gemäß der Idee ­einer Kreislaufwirtschaft neue Materialien (35 % Aluminium, 7 % Stahl & 35 % Holz) für die Gartenbau-, Bau- und Automobilindustrie zu liefern. Einige der Materialen werden sich schließlich auch in neuen Rossignol- Skiern wiederfinden.