Weihnachten ist mitunter die Zeit deftiger Mahlzeiten und süßer Verführungen. Wieso aber nicht mal "querschlagen" und etwas Kalorienärmeres auf die Teller zaubern? Wie zum Beispiel unsere gesunden Mandel-Zimt-Sterne ...


Der heimliche "Star" dieses Rezepts? Der Kokosblütenzucker. Hier wird er anstelle von weißem Zucker verwendet, kombiniert mit gemahlenen Mandeln und Chia-Samen. Eine kulinarisch-gesunde Wucht!

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Portionen: 30 Kekse

Zutaten:

  • 1 ¾ Tassen frisch gemahlene Mandeln (250 g)
  • ¾ Tasse Kokoszucker (100 g)
  • 1 Esslöffel gemahlene Chia-Samen
  • 2 Esslöffel kaltes Wasser
  • 2 Esslöffel Ahornsirup
  • 3 Teelöffel gemahlener Zimt
  • eine Prise Vanillepulver
  • eine Prise Zimt oder Xylit/Birkenzucker zur Dekoration


Zubereitung:

  1. Wenn du ganze Mandeln verwendest, dann mahle diese zuerst, bis ein feines Mandelmehl entsteht.
  2. Gib die gemahlenen Chia-Samen und das Wasser in eine kleine Schüssel. Mit einer Gabel verquirlen und für ca. 10 Minuten eindicken lassen.
  3. Kokoszucker, gemahlene Mandeln, Zimt und Vanillepulver in einer Küchenmaschine kurz mischen oder in eine große Schüssel geben und mit dem Handmixer schnell mixen.
  4. Füge den Chia-Samen-Mix und den Ahornsirup hinzu und vermische alles für etwa 30 Sekunden, bis ein klebriger Teig entsteht. Wenn der Teig krümelig anstatt klebrig ist, dann gib einen Teelöffel kaltes Wasser dazu.
  5. Den Backofen auf 160 ° C vorheizen.
  6. Rolle den Teig zwischen zwei Backpapierstücken aus. Den Teig nicht zu dünn ausrollen – er sollte etwa 5 mm dick sein. Dann ungefähr 30 Kekse in Sternform ausstechen.
  7. Die Zimtsterne auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 8 bis 10 Minuten lang backen, bis sie goldbraun sind. Dann aus dem Backofen holen und abkühlen lassen. Wer möchte, kann die Zimtsterne noch mit etwas Zimt oder Xylit bestreuen.
  8. Tipp: Lagere die Mandel-Zimt-Sterne in einem luftdichten Behälter bei Raumtemperatur, um das beste Ergebnis zu bekommen.



Schon probiert ...?