Figurbewusste dürfen jetzt aufatmen. Denn diese glutenfreien Erdnussbutter-Cookies gehören nicht zu der Sorte Weihnachtskekse, die sich unmittelbar nach dem Verzehr in Hüftgold verwandeln.


Aufgepeppt mit ein paar nahrhafteren Zutaten, sind die Erdnussbutter-Cookies mit Schokolinsen schnell und einfach gemacht. Und vielleicht hast du alle Zutaten, die du dafür brauchst, sogar schon zu Hause.

Zubereitungszeit: 15 – 30 Minuten
Portionen: 20 Kekse

Zutaten:

  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1 Eiweiß (großes Ei)
  • 1 Tasse fettreduzierte Erdnussbutter
  • 1/3 Tasse Kristallzucker (ca. 75 Gramm)
  • 1/4 Tasse brauner Zucker (ca. 55 Gramm)
  • 1/4 Tasse halbsüße Schokoladenlinsen (ca. 43 Gramm)


Zubereitung:

  1. Das Backrohr auf 190 Grad Celsius vorheizen.
  2. Salz und Eiweiß in eine mittelgroße Schüssel geben und die Mischung mit einem Schneebesen schaumig schlagen. Dann Erdnussbutter, Kristallzucker, braunen Zucker und Schokolinsen dazugeben und verrühren.
  3. Den Teig in 20 gleich große Portionen teilen (je ca. 1 Esslöffel). Die Teigportionen auf einem mit Backpapier belegtem Backblech in einem Abstand von ungefähr 2 cm verteilen. Die Kekse mit einer Gabel flach drücken (Tipp: Mit der Gabel kannst du auch vorsichtig ein Muster in die Kekse drücken). Die Kekse im Backrohr bei 190 Grad Celsius für 10 Minuten backen bzw. so lange, bis sie goldbraun sind.



Schon probiert ...?