Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Rundtour entlang des Alpe-Adria-Trails – Etappe 2: Warmbad Villach - Nötsch

Artikel vom:

Auf historischen Spuren geht es auf dieser Etappe von Warmbad-Villach aus ins Gailtal. Aufgrund des Kontrasts zwischen dem ebenen, weiten Talboden und den teils schroffen Gebirgshängen erleben wir es besonders reizvoll. Als ständiger Begleiter fungiert der 2.166 Meter hohe Dobratsch, Kärntens erster Naturpark und Sprungbrett für tausende Wildvögel auf ihrem Weg in Richtung Süden. Genauso paradiesisch wie das Gebiet der Schütt, eindrucksvoller Zeuge des Bergsturzes von 1348 und heute Heimat seltener Tier- und Pflanzenarten.


Von der neuen Kärnten Therme Warmbad, die 2012 eröffnet wurde, geht es über den Römerweg nach Federaun und von dort entlang der Gail Richtung Nötsch. In Warmbad trifft man auf Überbleibsel längst vergangener Zeiten. Von den Römern bis zu den Franzosen hinterließen hier viele Kulturen ihre Spuren. Besonders imposant sind die Überbleibsel von römischen Straßen in diesem Gebiet. Historisch Interessierten empfiehlt sich in Federaun ein Abstecher zur Burgruine Federaun, einer ehemaligen bambergischen Befestigung.

Die erste Hälfte der Strecke ist geprägt durch den markanten Hausberg von Villach, dem Dobratsch, dessen Rote Wand Zeugnis über den großen Felssturz von 1348 gibt. In dieser Gegend trifft man auch sehr oft auf steinerne Überreste dieses Felsturzes, die fast den gesamten Talbereich übersähen. Der Dobratsch ist mittlerweile ein Naturpark und Heimat für viele Tier- und Pflanzenarten.

Alpe Adria Trail: Rundtour - Etappe 2 / Bild: www.alpe-adria-trail.com

Durch das unter Naturschutz stehende Gebiet "Schütt" folgt man dem Fluss Gail immer weiter in das wunderschöne Gailtal, das aufgrund des Kontrasts zwischen dem ebenen, weiten Talboden und den teils schroffen Gebirgshängen, besonders reizvoll ist.

"Am unteren Rand der Napoleonwiese entspringt zur Zeit der Schneeschmelze das Maibachl, eine warme Quelle, in der viele Villacher vorzeitig die Badesaison eröffnen."


Bekannt ist die Nachbar Ortschaft Feistritz für seinen Kirchtag am Pfingstmontag. Nach der Messe in der Kirche und nach dem traditionellen Mittagessen mit der Festtagssuppe findet am Nachmittag erst im Oberfeistritz und dann im Unterfeistritz das bekannte Kufenstechen mit Lindentanz statt. Beim Kufenstechen reiten junge Männer, in Gailtaler Tracht gekleidet, auf ungesattelten Pferden und schlagen im Ritt mit Eisenkeulen auf ein Holzfass ein.

Alpe Adria Trail: Rundtour - Etappe 2 / Bild: www.alpe-adria-trail.com

Weitere Infos zu dieser und anderen Etappen des Alpe-Adria-Trails findest du unter www.alpe-adria-trail.com.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier