Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Die Woche der Rekorde: Guinness Weltrekordversuch und FIS Europa Cup Speed Finals in Saalbach

Artikel vom:

Am 11.03.2016 ist es soweit: Dann versuchen rund 500 Teilnehmer im Rahmen der Ski 4 Cancer-­Veranstaltung in Saalbach den bisherigen Weltrekord der „Everest Challenge" zu knacken. Die Aktion gilt einem guten Zweck, denn der Reinerlös geht an den Verein Ski 4 Cancer, der krebskranke Menschen unterstützt.


Eddie „The Eagle" Edwards, englischer Kult-­Skispringer und Olympia-­Teilnehmer, wird in Saalbach persönlich dabei sein, wenn am 11. März 2016 versucht wird, den Weltrekord im Everesting zu knacken. Auf Skiern oder Snowboards sollen rund 500 Teilnehmer innerhalb von 24 Stunden 8.848 Höhenmeter – das entspricht der Höhe des Mount Everest – auf den Pisten des Zwölferkogels zurücklegen und damit einen neuen Weltrekord aufstellen. Weitere Rekorde sind bei den FIS Europa Cup Speed Finals zu erwarten, die vom 8. bis 12. März ebenfalls am Zwölferkogel ausgetragen werden.

MEET EDDIE "THE EAGLE" EDWARDS
Zum absoluten Medienstar wurde Eddie „The Eagle" durch seine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary, Kanada. Mit seinem Start im Skispringen erfüllte er sich seinen Jugendtraum, einmal bei Olympischen Spielen dabei zu sein. Dieser Traum wurde auch von Hollywood aufgegriffen und Disney verfilmte das Leben des englischen Kult-­Skispringers. Ab 31.03.2016 läuft der Film „Eddie The Eagle – Alles ist möglich", in den deutschen Kinos an. Eine Hauptrolle spielt unter anderem Superstar Hugh Jackman. Für Interviewanfragen steht Eddie „The Eagle" selbstverständlich zur Verfügung.

AUF ZUM EVERESTING
8.848 Höhenmeter sind weniger als man glaubt. Für Geübte oder weniger geübte Ski-­ oder Snowboardfahrer: Everesting kann jeder. Etwa fünf Stunden braucht der fortgeschrittene Anfänger dafür, erfahrene Skifahrer dementsprechend weniger. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro. Der Reinerlös geht an die Organisation Ski 4 Cancer.

FÜR DEN GUTEN ZWECK
Ski 4 Cancer ist eine britische Wohltätigkeitsorganisation von Ski-­ und Snowboard-­Enthusiasten, die ein Familienmitglied oder einen engen Freund durch eine Krebserkrankung verloren haben. Ihr Ziel: Sowohl die Krebsforschung finanziell zu unterstützen, als auch durch das Vorleben eines gesunden Lebensstils die Lebensqualität zu verbessern und das Risiko einer Krebserkrankung zu reduzieren. Ein besonderer Dank gilt Skiline, dem Erlebnis-­ und Direktmarketing-­Allrounder und offiziellen Partner von Ski 4 Cancer. Skiline ist verantwortlich für die komplette technische Umsetzung und die Programmierung einer Online-­Challenge zur Woche der Rekorde.

DIE STARS VON MORGEN
Am gleichen Wochenende finden am Zwölferkogel in Hinterglemm die FIS Europa Cup Speed Finals statt. Bei den beiden Speed-­Bewerben Abfahrt und Super G kämpft die Nachwuchs-­Weltelite um die begehrten Podest-­Plätze. Das wird ein Wochenende der Rekorde. Garantiert.

Weitere Infos findest du auf www.saalbach.com.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier