Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

24-Stunden-Schwimmen in Bad Radkersburg: 140.000 Längen und 9.200 Euro für „Licht ins Dunkel“

Artikel vom:

Am Samstag, den 7. November 2015 fiel der Startschuss zum 10. PARKTHERME 24-Stunden-Schwimmen in der Parktherme Bad Radkersburg. Um 11:00 Uhr ging es dann um möglichst viele Schwimmkilometer und den guten Zweck. Geschwommen wurde auch für die 15-jährige Synchronschwimmerin Vanessa Sahinovic, die seit einem Unfall im Vorfeld der Europäischen Jugendspiele in Baku querschnittsgelähmt ist. Unglaubliche 140.000 Längen konnten gutgemacht und 9.200 EURO für „Licht ins Dunkel" gesammelt werden. Damit ist die 100.000 Euro Marke seit Beginn der Veranstaltung im Jahr 2005 geknackt.


Es macht Spaß, es dient dem guten Zweck und es hat bereits Tradition: Zum 10. Mal stürzten sich rund 450 Teilnehmer wieder ins 50 Meter Outdoor-Sportbecken der Parktherme mit 25 Grad Wassertemperatur. Ob als Einzelkämpfer oder doch lieber in der Staffel, ob Hobby- oder Profischwimmer, ob Brust,- Kraul,- oder Rückenstil oder hochsportlich im Neopren. Es ist eine der österreichweit größten Schwimmveranstaltungen in einer Therme und es zählt nur eines: Möglichst viele Längen zugunsten von „Licht ins Dunkel" zu absolvieren. „Das Parktherme 24-Stunden-Schwimmen ist mittlerweile nicht nur zur Tradition geworden sondern ist auch Fixpunkt aller internationalen Schwimmbegeisterten. Rund 2.500 SchwimmerInnen aus 13 Nationen stellten sich in den letzten Jahren in den Dienst der guten Sache und konnten unglaubliche 102.000 Euro zugunsten von „Licht ins Dunkel" erschwimmen. Der Benefizcharakter unseres Parktherme 24-Stunden-Schwimmens steht im Mittelpunkt, indem wir heuer Vanessa Sahinovic und ihre Familie unterstützen", freut sich Mag. Siegfried Feldbaumer, Geschäftsführer der Parktherme Bad Radkersburg.

Badenixen schwammen für Vanessa Sahinovic. Bei der offiziellen Eröffnung des
10. PARKTHERME 24-Stunden-Schwimmens wurde die ursprünglich für die Europäischen Jugendspiele in Baku geplant gewesene „Amadeus Kür" des Österreichischen Synchronschwimm-Jugendkaders gezeigt. Gewidmet war die Kür der 15-jährigen Synchronschwimmerin Vanessa Sahinovic, die seit einem schweren Unfall im Vorfeld der Europaspiele in Baku querschnittsgelähmt ist. Der OSV (Österreichischer Schwimmverband) trat in diesem Jahr als Kooperationspartner der Benefizveranstaltung auf und hatte in Verbindung damit einen Projektantrag bei „Licht ins Dunkel" gestellt. Ein Teil des erschwommenen Geldes kommt im Namen des „Licht ins Dunkel – Soforthilfefonds" Vanessa noch in diesem Jahr zugute, der Rest wird für Projekte in der Steiermark im nächsten Jahr zweckgewidmet. „Es ist schön, dass die Amadeus-Kür in diesem Rahmen aufgeführt werden konnte und die Mädchen ihre Performance Vanessa widmeten. Die Darbietung war eine Premiere. Neben diesem Projektantrag bei Licht ins Dunkel gibt es noch mehrere Aktionen, über die der OSV versucht, seinen Beitrag zu leisten, um Vanessa und ihre Familie zu unterstützen. Mit den Spenden soll das Wohnhaus der Familie Sahinovic rollstuhlgerecht umgebaut werden", so Gerd Lang Vizepräsident des OSV.

SIEG FÜR TRIATHLETIN CLAUDIA MÜLLER (Team SPORTaktiv) UND ALLROUNDER MARIO KAINZ 
Unter rund 450 Teilnehmern konnte sich die Stainzerin Claudia Müller (Team SPORTaktiv) mit unglaublichen 1.164 Längen (58,2 KM) bei den Damen auf Platz 1 schwimmen. Vor zwei Jahren ging sie beim PARKTHERME 24-Stunden-Schwimmen in der Staffel an den Start, der Bewerb begeisterte sie aber so sehr, dass sie heuer erstmalig als Einzelschwimmerin angetreten ist. Den Großteil ihrer Trainingsvorbereitung absolvierte Müller – als PARKTHERME-Liebhaberin – im 50-m Outdoor-Sportbecken der Parktherme Bad Radkersburg.

Bei den Herren siegte der 23-jährige Steirer Mario Kainz (IRONTEAM) mit 1.280 Längen (64 KM). Ein Allroundathlet, der unglaubliche mentale Stärke beweist, welche auch sein Erfolgsrezept ist. Denn nach Platz 5 im Vorjahr, hat Kainz zusammen mit Trainer Michi Kittler 80 Prozent an seiner Technik gefeilt. Das Zitat seines Trainers „die Technik ist die Anstrengung, Anstrengung zu vermeiden", behielt Kainz während des Schwimmens immer im Hinterkopf und schaffte es beim 10. PARKTHERME 24-Stunden-Schwimmen den Sieg mit 9 Kilometer Vorsprung für sich zu entscheiden.

WASSER MARSCH FÜR PROMIS
Auch zahlreiche Promis wie Ex-Rennläufer Hansi Enn, Ex-Snowboardweltmeisterin Marion Kreiner, Ex-Fußballspieler Martin Amerhauser, Österreichische Synchronschwimmerin Nadine Brandl, Schlagerstar Kurt Elsasser, Sängerin Michelle Luttenberger, Sänger und Songwriter Leo Aberer, Sänger Silvio Samoni, Mr. Ferrari Heribert Kasper, Thomas Kraml – Besitzer der Tanzschule Kraml, Ex-Eisprinzessin Claudia Kristofics-Binder, Profitänzer Danilo Campisi sowie Schauspieler und Werbespotdarsteller (XXX Lutz) Hubert Wolf stellten sich in den Dienst der guten Sache und konnten einige Längen gutmachen. Hochsportlich zeigten sich Nadine Brandl (48 Längen), Hansi Enn (22 Längen) und Marion Kreiner (26 Längen).

HARD FACTS

  • 450 Teilnehmer sind von Samstag auf Sonntag beim traditionellen PARKTHERME 24-Stunden-Schwimmen für den guten Zweck ins Wasser gesprungen.
  • 5 Cent wurden pro geschwommener Länge an „Licht ins Dunkel" gespendet. Heuer konnten 9.200 Euro und seit der Premiere im Jahr 2005 unglaubliche 102.000 Euro erschwommen werden.
  • 65.000 Kilometer haben Profi- und Hobbyschwimmer seit Beginn des PARKTHERME 24-Stunden-Schwimmens insgesamt zurückgelegt. Das ist mehr als einmal um die Erde.
  • 25 Grad beträgt die Wassertemperatur des 50 Meter Outdoor-Sportbeckens der Parktherme Bad Radkersburg – einmalig in Österreich.
  • 24 Stunden lang ging es darum möglichst viele Kilometer zu ziehen. Wie lange man dabei im Wasser war und wie man sich die Pausen einteilte, blieb jedem selbst überlassen. Als tollen Anreiz gab es nicht nur ein attraktives Startsackerl im Gegenwert von 150 Euro sondern auch gratis Tageseintritte in die Parktherme für alle TeilnehmerInnen. Auf Claudia Müller und Mario Kainz wartete unter anderem ein Neoprenanzug von Aqua Sphere im Wert von 300 Euro.


HERREN EINZELSCHWIMER

  1. Mario Kainz (AT Steiermark) - 1280 Längen 64,0 KM
  2. Gernot Kokas (AT Wien) - 552 Längen 55,2 KM
  3. Dr3 R2 (DDDr. Rainer Raimann AT Kärnten) - 530 Längen 53,0 KM


DAMEN EINZELSCHWIMMERINNEN

  1. Claudia Müller (AT Steiermark) - 1164 Längen 58,2 KM
  2. Cornelia Gsenger (AT Steiermark) - 1094 Längen 54,7 KM
  3. Barbara Postal (IT Südtirol) 1016 Längen - 50,8 KM


STAFFEL MIXED

  1. SIG Harreither (AT Oberösterreich) - 1822 Längen 91,1 KM
  2. Team Elektro Oberreiter (AT Oberösterreich) - 1716 Längen 85,8 KM
  3. Platz IGN Triteam Therme Nova Köflach und Young Edition (AT Steiermark) - 1676 Längen 83,8 KM


HERREN-STAFFEL

  1. Trialize (AT Steiermark) - 1822 Längen 91,1 KM
  2. Platz Team Möma TRI (AT Oberösterreich) - 1730 Längen 86,5 KM
  3. Bayer Automation (AT Steiermark) - 1620 Längen 81,0 KM


DAMEN-STAFFEL

  1. Platz Bunt Gemischt die Dritte (AT Wiener Neustadt/ Osttirol) - 1632 Längen 81,6 KM
  2. Tftf Vasari 1 (AT Steiermark) - 1462 Längen 73,1 KM
  3. Aqua Sphere Team 2 (AT Steiermark) - 1370 Längen 68,5 KM


Weitere Infos findest du auf www.parktherme.at.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier