Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Unterwegs am Alpe-Adria-Trail - Etappe 18: Arriach - Gerlitzen

Artikel vom:

Die 18. Etappe des Alpe-Adria-Trails führt vom bäuerlich geprägten Arriach auf den Feuerberg. Beginnend in Arriach, dem geographischen Mittelpunkt Kärntens, verläuft die Wanderung über die Westflanke der Gerlitzen Alpe, auf teils kleinen Pfaden, durch traumhafte Wald- und Weidelandschaften. Inmitten dieses Paradies lädt ein kleiner Almsee dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Dazwischen bieten sich traumhafte Ausblicke auf das einzigartige Kärntner Berg- und Seenparadies.


Diese ca. 5-stündige Etappe des Alpe-Adria-Trails beginnt beim Gemeindeamt von Arriach, dem geographischen Mittelpunkt Kärntens. Aufgrund seiner entlegenen Lage blieb der Ort von der Gegenreformation weitgehend verschont. Unweit der Vier-Evangelisten-Kirche, der größten evangelischen Kirche Kärntens, geht man Richtung Gerlitzen Alpe, dem sonnenreichsten Berg Kärntens.

Im Winter ist die Gerlitzen Alpe ein beliebtes Skigebiet. Im Sommer ist der Berg aufgrund der Wanderwege und Nordic Walking-Strecken ein wahres Sport-Eldorado. Während die meisten Aktiven die Kanzelbahn nutzen, um den Gipfel zu erreichen, geht es auf Forstwegen und attraktiven Pfaden durch lichte Fichten- und Lärchenwälder Richtung Gipfel. Nachdem man die Waldgrenze passiert hat, wird man für den Anstieg mit einem grandiosen Blick auf die Karnischen und Julischen Alpen belohnt. Vorbei an mehreren, romantisch gelegenen Almhütten führt der Weg bis zur Wassererlebniswelt Neugarten mit Almsee, sprudelnden Wasserläufen, Wasserrädern, Teichen, Matschkisten, Wasserspritzen, Booten, Sprungtürmen und Sonnendeck.

Nach einer kurzen Verschnaufpause in der angeschlossenen, gemütlichen Almhütte, sind es von dort nur noch wenige Höhenmeter bis zum Gipfel der Gerlitzen Alpe (1.911m), dem Ziel der 18. Etappe. Von dort bietet sich ein imposanter Rundumblick auf Kärnten und die weiteren Etappen.

Unterwegs am Alpe-Adria-Trail - Etappe 18: Arriach - Gerlitzen / Bild: www.alpe-adria-trail.com

WEGBESCHREIBUNG
Wir starten beim Gemeiendeamt, unweit der Vier-Evangelisten-Kirche und folgen dem Gehweg Richtung Süden bis wir die B 98 kreuzen. Von hier an absolvieren wir ein kurzes Stück entlang der Bundesstraße, bis zur Abzweigung links nach Hinterbuchholz. Wir folgen der schmalen Bergstraße, queren kleinere Gerinne und passieren ländliche Gehöfte (herrlicher Rückblick auf Arriach), bis wir beim Sendemasten die Straße verlassen und dem Forstweg (W 109) folgen.

Unterwegs am Alpe-Adria-Trail - Etappe 18: Arriach - Gerlitzen / Bild: www.alpe-adria-trail.comDieser führt hinauf zur Hinterbuchholzer Hütte. Dort angekommen, folgen wir weiter dem Weg 109, der von hier an als attraktiver Pfad durch einen Fichten- und Lärchenwälder verläuft. Wir queren eine Forststraße und setzen den Weg durch den Wald, der zunehmend lichter wird, fort, bis wir rechter Hand zu einer Weidefläche gelangen. Von hier eröffnet sich erstmals der grandiose Blick auf die Karnische Kette und die Julischen Alpen.

Wir folgen weiter dem Weg bis zur nächsten Gabelung, der uns nun wieder durch bewaldetes Gebiet führt. Hier wechseln wir auf Weg 1762 und gelangen auf eine kleine Lichtung bei der Schlossbauer Alm. Nun haben wir die Möglichkeit, Wasser vom Brunnen zu beziehen sowie die herrliche Aussicht auf das Panorama der Julischen Alpen bei einer kurzen Rast auf uns wirken lassen. Nach wenigen hundert Meter zweigt links ein relativ steiler und kurzer Pfad  (W 177) ab, den wir bis zur Stifterbodenhütte folgen. Die direkte Variante führt über den W 1762 zum Steinernen Tisch (1.620 m) und weiter zum Stifterboden.

Wer schon müde ist, kann von hier aus geradeaus Richtung Gipfel wandern. Wir zweigen hier jedoch links ab und folgen dem W 1623 zur Almseehütte. Dort angekommen, erwartet uns die Wassererlebniswelt Neugarten, wo wir uns für den Schlussanstieg nochmals stärken können. Unser Weg führt weiter bergauf zum Gipfel. Dabei queren wir die Zufahrtsstraße und folgen dem parallel dazu verlaufenden Fußweg bis zum Gipfel (1.911 m). Vom Zielpunkt aus eröffnet sich eine grandiose Rundumsicht auf die Tallandschaft rund um die Gerlitzen und die umliegenden Berge.

Weitere Infos zu dieser und anderen Etappen des Alpe-Adria-Trails findest du unter www.alpe-adria-trail.com.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier