Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Tourenski oder Laufschuhe: Ausblick auf den SnowRun Planai am 12. Dezember / Bild: Raffalt / Schladming-Rohrmoos Tourismus / GORE Running Wear / Thomas Polzer

Tourenski oder Laufschuhe: Ausblick auf den SnowRun Planai am 12. Dezember

Artikel vom:

Die weltbekannte Planai-FIS-Abfahrt in Schladming bergauf auf Schnee bezwingen - auf Tourenski oder als Läufer: Der neue SnowRun Planai am 12. Dezember macht es möglich!


Mit dem enorm steilen Zielhang vor dem geistigen Auge werden sich vielleicht manche Laufsportler fragen: Auf Schnee rauflaufen, wie soll das gehen? Antwort: Indem Spikes und Stöcke für die laufenden Teilnehmer vorgeschrieben sind! Auch das Tragen eines Sturzhelmes wird vom Veranstalter empfohlen, und für die Sicherung der Strecke ist die Bergrettung im Einsatz. Ansonsten heißt es für Skibergsteiger wie für Läufer bei Startschuss einfach: „Gemma!“
Der „SnowRun“ ist also ein spektakuläres neues Rennformat, das es so noch nicht gegeben hat. 1.000 Höhenmeter auf 3,4 km Länge sind freilich nichts, was man eben mal im Vorüberlaufen erledigt. Vom Planaistadion geht es bis rauf zur Bergstation – wer das Gebiet vom Skifahren her kennt, hat mit dieser Info vielleicht die noch bessere Vorstellung. Um das Rennen aber doch auch einem etwas breiteren Kreis zugänglich zu machen, sind Zweier-Staffeln zugelassen: Die Übergabe erfolgt bei der Mittelstation.

STIRNLAMPE EIN
Die Planai kennt man nicht zuletzt auch vom Nachtslalom. Nacht ist auch beim „SnowRun“ das passende Stichwort, denn gestartet wird um 18.15 Uhr. Daher ist auch das Tragen einer Stirnlampe für alle Teilnehmer verpflichtend, auch wenn die wichtigsten Streckenteile beleuchtet werden.
Gleich noch ein Sicherheitshinweis: Skitourensportler, die im Vorfeld die Strecke besichtigen möchten,
bekommen die Möglichkeit, an geführten
Streckenbesichtigungen teilzunehmen. Termine dafür werden Allen mutigen Teilnehmern wird auf der Homepage www.snowrun.at demnächst bekanntgegeben. Achtung: Das Begehen der Planai auf eigene Faust ist dagegen streng verboten! Nur ein Anreiz mehr, die Gelegenheit wahrzunehmen und beim „SnowRun“ mit dabei zu sein.
Allen mutigen Teilnehmern wird jedenfalls Topservice versprochen: Kleidertransport nach oben, Verpflegung bei der Mittelstation und im Ziel, die Talfahrt mit der Gondel ist im Startgeld natürlich inkludiert.

ECKDATEN

  • Termin: 12. Dezember
  • Start: 18.15 Uhr im Stadion Planai
  • Ziel: Planai Bergstation
  • Strecke: 3,4 km lang, ca. 1.000 hm entlang der FIS-Abfahrt
  • Bewerbe: Lauf mit Spikes und Stöcken, Tourenski, Zweier-Staffel mit Übergabe bei der Mittelstation

Noch Fragen offen? Auf www.snowrun.at reinklicken, informieren – und wer sich der Herausforderung gewachsen fühlt, meldet sich dort auch gleich an!


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier