Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Teamzeitfahren am Klopeiner See

Artikel vom:

Zwei Drittel der Teilnehmer kamen aus Kärnten, der Rest vor allem aus den Ländern Tirol und Steiermark. Erstaunlich waren nicht nur die sportlichen Leistungen mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von weit über 40 km/h; einige Schmankerln wie Zeitfahrräder aus den 80ern mit 26‘‘ Rädern vorne und normale Räder hinten erstaunten die Zuschauer und Teams des Mannschaftszeitfahrens. Gesamtsieger wurde „Kärnten Radmarathon Bad Kleinkirchheim 1" mit Bruno Martinz, Markus Gubert, Harald Kaltenbacher und Norber Unterköfler in einer Zeit von 23min und 20sec, was einem Schnitt von exakt 48,09km/h entspricht.

InlineDiashow (27abb29b)

Hier die Klassensieger:

Damen: RCH-Girls in 28min 49sec
Mixed: Kärnten Radmarathon Bad Kleinkirchheim 2 in 25min 36sec
Herren unter 180 Jahren: Kärnten Radmarathon Bad Kleinkirchheim 1 in 23min 20sec
Herren über 180 Jahren: ARBÖ at2steel Bruck/Mur in 25min 15sec

Ein großer Dank gilt den Partnern dieser Radveranstaltung: Intersport EYBL, Headstart Sportgetränk, SPORTaktiv Magazin, Tourismusgemeinde St.Kanzian/Klopeinersee, der Exekutive, dem Roten Kreuz und den zahlreichen freiwilligen Helfern.
OK-Chef Norbert Kostel, Tourismus-Chef Helmut Micheler und Medienpartner Alfred Brunner vom SPORTaktiv Magazin freuen sich über die gelungene Premiere und auf tolle Zeitfahr-Veranstaltungen in der Zukunft.

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier