Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Starke Leistungen beim WelsHM

Starke Leistungen beim Wels-HM

Artikel vom:

Bei sehr guten äußeren Verhältnissen (+8 bis +16 °C, wenig Wind) kamen beide nie in Gefahr, das Rennen aus der Hand zu geben. Josef Diensthuber (GER, LG Gendorf Wacker Burghausen) in 1:10:37 und der beste Österreicher Robert Gruber (Hof bei Salzburg) in 1:10:44 belegten die Ränge 2 und 3 der Gesamtwertung. Martin Doleschal (LAC Amateure Steyr) holte sich in 1:12:20 vor Martin Karl (SV Gallneukirchen) in 1:14:02 und Christian Summereder (LC MKW Hausruck) in 1:14:38 Stunden den oö. Halbmarathon-Landesmeistertitel 2012.

Bei den Frauen finishte die 32-jährige Krankenschwester Karin Freitag (Kolland Topsport Asics Gaal) als beste Österreicherin in persönlicher Bestzeit von 1:19:52 Stunden auf Rang 2. Die 31-jährige Bernadette Schuster (SK Vöest) gewann oö. Landesmeisterschaftsgold in 1:22:03 vor der Titelverteidigerin Verena Pachlatko (LAC Amateure Steyr) in 1:24:00 und Anna Glack (Union Neuhofen) in 1:28:11 Stunden.

InlineBild (120c3ce7)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jürgen Wagner in 1:15:40 und Manuela Kastner (www.taekwondo4you.at) in 1:31:39 Stunden holten sich die Gesamtsiege in der Wels-Wertung.

Olympia-Anwärter siegt beim E-Werk Wels Power-Run
Der 33-jährige Christian Pflügl (SU IGLA long life) kam erst am Mittwoch von einem mehrwöchigen Trainingslager aus Kenia zurück. In Wels gewann er trotz müder Beine den E-Werk Wels Power-Run (7,1 km) überlegen in neuer Streckenrekordzeit von 21:21 Minuten vor Crosslauf-Vizelandesmeister Daniel Pabinger (ALC Wels) in  23:40 und Josef Beyer (SU IGLA long life) in 24:10 Minuten. Pflügl wird am 1. April den Berlin-Halbmarathon bestreiten und dann am 22. April beim Borealis Linz Donau Marathon zusammen mit dem Kärntner Markus Hohenwarter einen Angriff auf das Marathon-Olympialimit von 2:14:00 starten. Der bereits für den Olympiamarathon qualifizierte Günther Weidlinger (Union Neuhofen) wird dabei als „Edelhase” bis zur Halbmarathonmarke das Tempo für Pflügl und Hohenwarter machen. Bei den Frauen holte sich Margret Salaba (LG St. Wolfgang) in 31:49 Minuten den Power-Run-Sieg nur elf Sekunden vor Petra Zirwig (LCAV doubrava) und Cornelia Sams (DSG Union Raiba Pfandl).

Respekt

Sehr beachtlich: Vizebgm. Hermann Wimmer finishte, Seite an Seite mit seinem Bruder Alfred laufend, erstmals den E-Werk Wels Power-Run in 55:14 Minuten. Am Start auch weitere bekannte Persönlichkeiten: LAbg. Petra Müllner (SPÖ-Staffel), Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner (ÖVP-Staffel), DI Horst Felbermayr (er lief den vollen Halbmarathon). Bgm. Dr. Peter Koits führte gemeinsam mit Dir. Robert Reif (Sparkasse OÖ) den Startschuss durch. Die größten teilnehmenden Firmen waren das E-Werk Wels (u. a. mit Marketingchef Johann Reifeneder) sowie BRP Powertrain (mit GF DI Gerd Ohrnberger) mit jeweils rund 80 Teilnehmern.

Superbilanz

Das Organisatorenduo Otto & Ulrike Geitz vom veranstaltenden Welser Turnverein war am Ende rundum zufrieden: Bei Kaiserwetter konnte mit 1.307 Meldungen, 1.194 Startern und 1.168 Finishern ein ausgezeichnetes Ergebnis verbucht werden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier