Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Mag. Marcus Kaller (GF Goldeck Bergbahnen), Dr. Hans-Peter Haselsteiner (Vorstandsvorsitzender Strabag SE), Martin Leitner (Leitner GmbH), Michael Tanzer (Leitner GmbH), LH Gerhard Dörfler

Mehr Action, mehr Sonne, mehr Spaß!

Artikel vom:

Vertreter aus Politik, Medien und Wirtschaft sowie zahlreiche Freunde des Goldecks fanden sich bei der Bergstation der 8-er Kabinenbahn „Talbahn Goldeck“ anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeiten „Goldeck NEU“ ein.


InlineBild (4aab4b83)

Pünktlich um 11:00 Uhr begrüßte Herr Mag. Marcus Kaller (Geschäftsführer der Goldeck Bergbahnen GmbH) die anwesenden Gäste und bedankte sich bei allen, die diesem Projekt mit Rat und Tag zur Seite standen.
Die Bürgermeister der Gemeinde Baldramsdorf Herr Mag. Heinrich Gerber und der Stadtgemeinde Spittal an der Drau Herr NR Gerhard Köfer sowie LHStv. DI Uwe Scheuch waren sich einig, dass dieses eines der größten gemeindeübergreifenden Projekte ist.

Die Absicht vom Relaunch des Goldecks war von Dr. Hans-Peter Haselsteiner (Vorstandsvorsitzender Strabag SE) die Lebensqualität in der Region zu erhöhen.
Viele waren sich einig, dass durch den Ausbau des Goldecks, der Kärntner Sportberg zu einer touristischen Attraktion wurde. Ziel laut Scheuch ist es jetzt, den Spittaler Hausberg zu einem Ganzjahrestourismusort zu etablieren.

Großer Dank von LR Dr. Beate Prettner galt den Grundbesitzern und den Anrainern sowie der Fachabteilung mit Ing. Mag. Margit Schneider, welche ein schnelles und unkompliziertes UVP-Verfahren ermöglicht haben.
LH Gerhard Dörfler richtete einen Appell an alle Touristiker, dass durch den Ausbau des Goldecks jetzt die Chance ist, die Betteninfrastruktur zu verbessern.
Die Segnung der neuen Anlagen wurde von der evangelischen Pfarrerin Dagmar Wagner-Rauca und dem Stadtpfarrer Ernst Windbichler vorgenommen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Trachtenkapelle Baldramsdorf.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier