Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Lesachtaler Tourenlauf in italienischer Hand

Artikel vom:

Die ersten, aber hoffentlich nicht letzten Schneereste nutzten die Lesachtaler dieses Jahr aus, um ihren Tourenlauf doch noch abhalten zu können. Obwohl bereits verschoben von Ende Jänner auf den 19.2.2012 stand die Durchführung des fünften Bewerbs im DYNAFIT Austria Skitour Cup bis zuletzt nicht fix fest, denn das Tauwetter der vergangenen Tage schmolz den wenigen vorhandenen Schnee noch zusätzlich weg. Mit viel Engagement konnte das OK-Team der Bergrettung Lesachtal die Strecke trotzdem noch bestmöglich präparieren und einem erfolgreichen Bewerb in der Kärntner Bergwelt stand nichts mehr im Wege.

InlineBild (4b6e56a6)

Über 80 Athleten waren am Start, von Beginn weg dominierten die italienischen Sportler das Rennen, was sich bis zum Zieleinlauf nicht mehr änderte. Roberto de Simone siegte mit einer Zeit von 1:19:08 deutlich vor Lois Craffonara und Paul Innerhofer. Als erster Österreicher erreichte der Nationalteamathlet Jakob Herrmann (Werfenweng/Salzburg) an fünfter Stelle das Ziel in St. Lorenzen. Gerade noch unter die Top10 schaffte es der zweite Salzburger Nationalteamathlet Markus Stock (Bischofshofen), er beendete das Rennen als Neunter. Knapp dahinter an 12. Position sein Teamkollege Martin Islitzer (Prägraten/Osttirol). Sowohl Stock als auch Islitzer rangen noch vor einer Woche in Pelvoux (FRA) bei der Europameisterschaft im Wettkampf-Skibergsteigen gemeinsam um Spitzenplätze für Österreich.

In der Herren Masters Klasse ging der Sieg an den Tiroler Georg Wörter (St. Ulrich am Pillersee).
In der Damenklasse finishte die Italienerin Andrea Innerhofer mit einem deutlichen Vorsprung von fast neun Minuten vor den beiden Österreicherinnen Bettina Schorn und Lisa Pleyer.

In den Jugendklassen waren die ersten Ränge hingegen fest in österreichischer Hand. In der Cadetklasse siegte der junge Nachwuchsathlet Clemens Steinberger (Radfeld/Tirol), heute erstmals im Nationalteamdress im Einsatz. Die Juniorenklasse gewann der Salzburger Johann Stuhler (Bad Hofgastein). Pech hatte in dieser Klasse der Nationalteamathlet Mathias Lechner (St. Johann/Tirol). Zuerst noch gemeinsam mit Stuhler in Führung stützte Lechner in letzten Streckenteil, brach sich dabei den Ski und musste seine Konkurrenten ziehen lassen.

Beim Lesachtaler Tourenlauf 2012 wurden zusätzlich die Kärntner Meister gekrönt. Tobias Freiberger nahm sich hier den Titel in der Senior Klasse mit nach Hause, bei den Masters gewann Lokalmatador Helmut Ortner, Nils Kurz war in der Cadetklasse der Sieger.

InlineBild (4f249c02)

Der nächste Bewerb des DYNAFIT Austria Skitour Cups führt die Teilnehmer nach Tirol zum Achensee Xtreme. Hier wird am 18.3.2012 der Österreichische Meister Individual im Wettkampf-Skibergsteigen ermittelt, bevor das große Finale des DYNAFIT Austria Skitour Cups bei der Marmotta Trophy (zusätzlich ein Weltcup Bewerb) in Südtirol stattfinden wird.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier