Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
KiloCoach-Tipps für dein optimales Marathon-Erlebnis / Bild: GEPA

Die KiloCoach-Tipps für dein optimales Marathon-Erlebnis

Artikel vom:

Der Marathon steht unmittelbar bevor? Worauf solltest du nun achten? Welche Nahrungsmittel fördern die Leistungsfähigkeit? Und wie kommst du am Tag der Laufveranstaltung gut durch den Event? Unsere Kollegen von KiloCoach haben ein paar hilfreiche Tipps und Kniffe für dein bestmögliches Marathon-Erlebnis parat ...


DIE TAGE VOR DEM MARATHON
Du läufst den Marathon zum ersten Mal und hast mit Lampenfieber zu kämpfen? Zweifel der Marke „habe ich genügend trainiert?" keimen auf? Keine Sorge! Den Grundstein für deinen Erfolg - den Marathon tatsächlich zu bewältigen - hast du schon viel früher gelegt. Indem du deine Grundlagenausdauer aufgebaut haben. Ist diese vorhanden, kannst du es entspannt angehen.
Den größten Fehler, den du einige Tage vor dem Marathon machen kannst, ist ein zu intensives Training. Absolviere stattdessen lockere Trainingseinheiten, die der Erhaltung deiner Form dienen.

ERNÄHRUNGSTIPP
Erhöhen Sie den Anteil an langkettigen Kohlenhydraten. Diese stecken vor allem in Reis, Vollkornnudeln, Kartoffeln, aber auch in Nüssen, Haferflocken und Trockenobst. Langkettige Kohlenhydrate machen satt und spenden lange Energie. Wichtig ist es auch, auf übermäßige Eiweißmengen zu verzichten. Ein kleines Stück Fleisch oder Fisch sind durchaus erlaubt, große Mengen sollten jedoch nicht konsumiert werden. Zum KiloCoach Powerrezept: Reissalat süß-sauer ...
Schränken Sie zudem den Konsum von Genussmitteln ein. Zu viel Alkohol verursacht nicht nur einen leistungsmindernden Kater, er wirkt sich auch negativ auf Ihre Flüssigkeitsbilanz aus. Ursache dafür: Alkohol entzieht dem Körper Wasser.

EIN TAG VOR DEM MARATHON
Um Blasen an den Füßen zu vermeiden, schwören manche Marathonläufer auf folgenden Trick: Ziehe am Tag vor dem Marathon jene Socken an, die du auch während des Wettkampfs trägst. Schneide zudem deine Zehennägel kurz und feile scharfen Kanten ab. Auf diese Weise vermeidest du schmerzhafte Druckstellen.
Ein guter Tipp: Um relaxter an den Start zu gehen, kannst du bereits jetzt deinen Laufchip an den Laufschuhen und die Startnummer am Trikot befestigen. Übrigens: Setze dich mit dem Schlafen nicht unter Druck. Zwar empfiehlt es sich, rechtzeitig ins Bett zu gehen, ein unruhiger Schlaf ist vor dem Wettkampf jedoch normal. Sofern du die Nächte davor ausreichend geschlafen hast, wird das Defizit keine leistungsmindernden Auswirkungen haben.

ERNÄHRUNGSTPP
Die an den Abenden vor dem Wettkampf stattfindenden Pasta- und Kaiserschmarren-Partys dienen nicht nur der Unterhaltung, sie erfüllen auch eine ernährungsphysiologische Aufgabe. Durch die Aufnahme von Kohlenhydraten, können sich die Glykogenspeicher Ihrer Muskeln prallvoll anfüllen. Du kannst dir die Glykogenspeicher wie eine immer verfügbare „Tankstelle" für Ihre Muskeln vorstellen. Ist der Tank gut gefüllt, läuft der Motor im wahrsten Sinne des Wortes „rund". Ein Tipp von Profis: Essigsäure unterstützt die Einlagerung von Muskel-Glykogen. Trinke am Abend vor dem Marathon ein Glas Wasser mit einem Schuss Essig. Zum KiloCoach Powerrezept: Zucchini-Risotto
Vorsicht! Experimentiere nicht mit für dich ungewohnten Speisekombinationen und greife auf Bewährtes zurück. Auf diese Weise beugst du Verdauungsproblemen vor. Entscheidend ist auch, gut hydriert ins Rennen zu starten. Achte daher auf eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung. Ein gutes Indiz ist Ihr Harn: ist dieser hell, bist du gut versorgt, bei einer dunklen Färbung solltest du deine Wasserreserven unbedingt auffüllen.


Weiterlesen? Den kompletten Artikel "KiloCoach-Tipps für den Marathon" findest du auf www.kilocoach.com

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier