Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Die 6 Säulen deiner Fitness / Bild: Shutterstock

Die 6 Säulen deiner Fitness: Eine Einleitung

Artikel vom:

Ambitionierte Sportler stellen sich regelmäßig die Frage: Was kann ich gut, was ist weniger zufriedenstellend? Und vor allem: Was kann ich in der kommenden Saison besser machen? Die Bilanz musst du selbst ziehen – aber für den Neustart leisten wir dir Schützenhilfe. Nicht mit Wundertrainingsplänen, sondern mit der Lehre von den 6 Säulen deiner Fitness!


Den Gedankenanstoß, den wir geben wollen: Zum fitten und gesunden Leben gehört mehr als nur Ausdauertraining allein. Oder nur Krafttraining. So wie es leider viele machen und dabei andere ebenso wichtigte Bereiche vernachlässigen. Unsere Fitness steht auf den sechs Säulen Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination, mentale Stärke und Ernährung. Es ist wie mit einem Haus, das sein Gewicht auf viele tragende Mauern (oder eben sinnbildlich Säulen) verteilt: Ist nur eine Säule zu schwach, treten Risse auf, und schwächeln mehrere, herrscht Einsturzgefahr. 

Als Ratgeber für diese thematisch doch sehr umfangreiche Story haben wir uns ein Expertenteam vom Medizinzentrum Alserstraße (mza) in Wien, geleitet von ÖSV- und Olympiaarzt 2010 Dr. Martin Gruber, an Bord geholt. Das passt deshalb so gut, weil in „Österreichs erstem Zentrum für Bewegungsmedizin“ eben jener ganzheitliche Ansatz bei der Betreuung verfolgt wird, den wir hier propagieren wollen. Mediziner, Sportwisenschafter, Physiotherapeuten, Ernährungswissenschafter und sogar eine Psychotherapeutin kümmern sich dort im Teamwork um Gesundheit und Erfolg nicht nur vieler Spitzenathleten, sondern genauso von Hobbysportlern.

REALISTISCH PLANEN
Großes Team, großer Aufwand – und die logische Einstiegsfrage: Wie schafft es ein Hobbysportler mit engem Zeitbudget, sich nicht nur um eine, sondern um sechs Fitness-Säulen zu kümmern? „Indem man die richtigen Prioritäten setzt und sich einen schriftlichen Trainingsplan erstellen lässt“, erklärt Dr. Gruber. „Der soll in sinnvoller Weise die Bereiche Ausdauer, Kraft, Koordination, Beweglichkeit und auch Regeneration kombinieren. Gerade bei knappen Zeitbudgets ist das Wissen, wann welcher Bereich trainiert werden soll, sehr wichtig. Und dann funktioniert es auch“, meint der mza-Leiter.

DEINE WOCHE
Ein ganz grober Abriss eines soliden Wochen-Trainingsplans für allgemeine Fitness und Gesundheit schaut so aus: Ausdauer 2 x (optimal 3 x) je 30 Minuten; Krafttraining 2 x, am besten als zeitsparendes Zirkeltraining (8- 12 Übungen, z. B. mit 45 sec. Belastung und 45 sec. Pause, zu 2-3 Serien); Koordination täglich 10 Minuten oder auch in Verbindung mit einem Krafttraining. Wenige Minuten täglich reichen auc hfür effektives Verbessern der Beweglichkeit. Die mentale Stärke sowie die Ernährung sind sowieso eine Frage des permanenten Lebensstils. Also: Zeitausreden gelten schon einmal nicht!


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier