Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Angetriebene

Der Angetriebene

Artikel vom:

DER TYPENSCHEIN

DAS RAD: Zur Klarstellung - E-Bikes (Pedelecs) sind grundsätzlich normale Fahrräder und je nach Modell aufgebaut wie ein Trekking-, City- oder auch Mountainbike. Der Unterschied: Tritt man in die Pedale, bekommt man durch den Akkuantrieb noch Unterstützung dazu. Und zwar bis zu 300 Prozent der eigenen Leistung!
ANTRIEB: Drei Varianten. 1. Motor sitzt in der Hinterradnabe. Das beste Antriebsgefühl. 2. Motor im Tretlager. Etwas unrunde Kraftentfaltung. 3. Motor in der Vorderradnabe. Günstigste Variante, aber ruckartiger Antrieb.
AKKU: Seine Kapazität entscheidet über die Leistungsfähigkeit des E-Bikes. Gute Akkus erlauben bereits eine Reichweite über 100 km. Bis zu 1000 Mal aufladbar.
SCHALTUNG: Nein, E-Bikes haben keine Kupplung, sondern wie jedes Rad eine ganz normale Gangschaltung (Kettenkranz oder Nabenschaltung). Die Gangwahl entscheidet aber, wie hoch die E-Unterstützung ist.
GESAMTGEWICHT: 12 bis 35 kg.


Die Zielgruppe.
Die Meinung, E-Bikes sind für Leute, die sich nicht mehr anstrengen wollen, geht glatt ins Leere! Vielmehr eröffnet das E-Bike den Menschen wieder das Tor zum Radsport, die aus verschiedensten Gründen (Alter, körperliche Probleme, zu große Leistungsunterschiede) den Spaß am Radeln verloren hatten. Zweite große Zielgruppe: Alle, die zwar radelnd, aber nicht verschwitzt in die Arbeit wollen!
Der Einsatzbereich. So vielfältig, wie mittlerweile die Produktpalette der E-Bikes geworden ist, so unterschiedlich sind die zu nutzenden Terrains: Auf der Radtour sorgt das E-Trekkingbike für mehr Reichweite, mit dem E-Mountainbike werden auch steile Trails plötzlich machbar - und in der Stadt verhindert der Schub unnötige Schwitzkuren.Das Anforderungsprofil. Richtet sich genau wie bei allen vorher genannten Bikes ganz nach dem Einsatzbereich.

Der Gendertest.
E-Bikes sind perfekt für Frauen mit sportlichen Partnern, denn durch den E-Antrieb werden Leistungsunterschiede aufgehoben: Selbst auf knackigen Anstiegen kann sie mit ihm nun locker mithalten.

Plus und Minus.

+ Ein E-Bike lässt sich gleich leicht und unkompliziert bedienen wie jedes andere Rad.
+ Auch für weniger gut trainierte Menschen sind längere Radtouren keine Unmöglichkeit mehr.
+ Da der Antrieb nur funktioniert, wenn man selbst tritt, sorgt das E-Bike auch für körperliche Bewegung.
+ Man kommt in der City auch im Business-Outfit nicht ins Schwitzen.
- Das noch relativ hohe Gewicht macht den Transport und auch das Verstauen im Keller nicht ganz einfach.
- Bei 25 km/h schaltet der Antrieb ab, schneller geht's nur mit Muskelkraft.

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier