Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

Triathlon: Die 4 wichtigsten Regeln beim Wechseln

Artikel vom:

Wie in jeder anderen Sportart gibt es auch beim Triathlon Regeln, die jeder Athlet verinnerlichen sollte, um im Wettkampf keine unnötigen Fehler zu begehen. Hier erfährst du die 4 wichtigsten Wechselregeln beim Triathlon ...


Zum Artikel: Wechselspiele - Der optimale Übergang vom Schwimmen aufs Rad beim Triathlon

1 / 5

Triathlon: Die 4 wichtigsten Regeln beim Wechseln / Bild: KK

1. DER NEOPRENANZUG
... darf beim Laufen zum Wechselplatz nur bis zur Hüfte heruntergezogen werden.

Triathlon: Die 4 wichtigsten Regeln beim Wechseln / Bild: Shutterstock

2. DER RADHELM
... muss noch in der Wechselzone aufgesetzt und der Kinnriemen geschlossen werden. Beim Zurückkommen von der Radstrecke darfst du den Helm erst am Wechselplatz öffnen und abnehmen!

Triathlon: Die 4 wichtigsten Regeln beim Wechseln / Bild: Simplon

3. DAS RAD
... muss in der Wechselzone immer geschoben werden. Draufsetzen darfst du dich erst nach der Markierung am Radstart. Das gilt natürlich auch am Ende der Radstrecke: Noch vor der Markierung springst du vom Rad und schiebst es laufend zum Wechselplatz.

Triathlon: Die 4 wichtigsten Regeln beim Wechseln / Bild: Österreichischer Triathlon Verband

4. DIE STARTNUMMER
... befestigst du mit einem Band um deine Hüfte. Auf der Radstrecke muss die Nummer nach hinten gezogen werden, auf der Laufstrecke dann nach vorne.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier