Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

Sommer-Beschwerden: Schnelle Hilfe bei Fieberblase, Sonnenbrand & Co.

Artikel vom:

Im Sommer ist nicht immer alles eitel Wonne – auch wenn die Sonne noch so vermeintlich „freundlich" vom Himmel lacht. Beschwerden wie Sonnenbrand, Mückenstiche und Durchfall haben jetzt Hochsaison. Was du dagegen tun kannst? Hier kommen 7 SOS-Tipps gegen die größten Spielverderber der Hitzemonate.

1 / 8

Sommer-Beschwerden: Schnelle Hilfe bei Fieberblase, Sonnenbrand & Co. / Bild: iStock / Vesnaandjic

1. PECH IM SPORT
Ein verstauchter Fuß beim Beachvolleyball ist schnell geschehen. Das ist Pech. Oder besser gesagt: Jetzt gilt P.E.C.H! Damit Schwellungen bei leichten Verstauchungen nämlich schneller abklingen, sollte man nach dem Motto Pause, Eis, Compression, Hochlagern vorgehen. Wer nach einigen Tagen immer noch Beschwerden hat, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen – es könnte ein Band gerissen sein!

So beugst du vor: Aufwärmen vor dem Sport ist auch an heißen Tagen wichtig. Damit senkst du das Verletzungsrisiko. Besonders Personen mit schwachem Bindegewebe können auch zu stützenden Bandagen greifen, um die Gelenke zu stabilisieren.

Sommer-Beschwerden: Schnelle Hilfe bei Fieberblase, Sonnenbrand & Co. / Bild: iStock / AVAVA

2. BITTE OHNE BLASE!
Unsere Lippenhaut ist von Haus aus sehr sensibel – und die intensive Sommer-Sonne reizt diese noch zusätzlich. Die Folge: Schmerzhafte und lästige Herpesbläschen. Wenn es auf der Lippe kribbelt, können spezielle Salben aus der Apotheke (am besten vor Ort beraten lassen!) einen größeren Virenausbruch in den Hautzellen eindämmen. Die Bläschen zeigen sich bei dir bereits? Dann ist Honig ein bewährtes Hausmittel – bitte gerne mehrmals am Tag auf die Lippe auftragen.

So beugst du vor: Lippenpflegestifte mit UV-Schutz sind ein heißer Tipp. Sie schützen deine Lippen vor gefährlicher Sonnenstrahlung und somit auch vor Fieberblasen.

Sommer-Beschwerden: Schnelle Hilfe bei Fieberblase, Sonnenbrand & Co. / Bild: iStock / ArminStautBerlin

3. AUGE UM AUGE
Rote, brennende und juckende Augen bedingt durch Zugluft im Auto oder starke Sonneneinstrahlung – wer kennt das nicht? Tropfen mit Augentrost-Extrakt aus der Apotheke sagen solchen Bindehautreizungen den Kampf an – aber auch hier gilt wieder: Bitte zuerst vom Apotheker beraten lassen!

SOS-Tipp: Hier lohnt sich ein Griff in „Omas Trickkiste" – ein einfacher, kalter Umschlag soll nämlich bei Augenbrennen schnell Linderung verschaffen. Dafür einen Waschlappen in Eiswasser tauchen und feucht auf die schmerzenden Augen legen. Damit die Kühlwirkung aufrecht erhalten bleibt, den Waschlappen zwischendurch wieder ins Wasser eintauchen. Mehrmals täglich anwenden.

Sommer-Beschwerden: Schnelle Hilfe bei Fieberblase, Sonnenbrand & Co. / Bild: iStock / nastenkapeka

4. ANGRIFF AUS DER LUFT
Du gehörst zu denjenigen, die von den Gelsen pausenlos „attackiert" werden? Hier ein Tipp, wie du den Juckreiz bei fiesen Mückenstichen mildern kannst, wenn du mal keine Gelsenstichcreme zur Hand hast: Backpulver mit etwas Wasser vermischen und auf die juckende Stelle auftragen.

So beugst du vor: Eine abschreckende Wirkung auf die fliegenden Blutsauger haben Nelken- und Zitronenöl. Ein paar Tropfen davon auf deinen Hand- und Fußgelenken verreiben und schon hast du ungefähr eine Stunde Ruhe vor den Gelsen.

Sommer-Beschwerden: Schnelle Hilfe bei Fieberblase, Sonnenbrand & Co. / Bild: iStock / PIKSEL

5. DURCHFALL-DRAMA
Bei Temperaturen über 30 Grad fühlen wir uns einfach matt, Bakterien und Salmonellen fühlen sich dagegen pudelwohl. Bei Hitze verdoppelt sich die Anzahl der Keime auf Lebensmitteln sogar alle 20 Minuten. Ein unangenehmer Nebeneffekt bei Menschen: Wir bekommen Durchfall. Schnelle Hilfe verschafft dir hier aber das Verzehren von 1 Esslöffel getrockneter Heidelbeeren – und das mehrmals am Tag.

So beugst du vor: Damit du den Bakterien gar nicht erst genug Nährboden bietest, solltest du leicht Verderbliches wie Fisch, Fleisch, Eier und Saucen immer genug kühlen – wie wär's also mit einer Kühlbox bei deinem nächsten Schwimmbad-Besuch? Das Durchgaren von Fleisch und Fisch vor dem Essen ist auch wichtig. Nicht erwünscht Keime werden durch das Garen abgetötet oder zumindest auf gesundheitlich unbedenkliche Werte reduziert.

Sommer-Beschwerden: Schnelle Hilfe bei Fieberblase, Sonnenbrand & Co. / Bild: iStock / Mike_Kiev

6. AUTSCH, MEIN OHR!
Gerade an heißen Tagen sucht man gerne das heimische Freibad auf. Natürlich landet beim Plantschen und Tauchen auch mal Wasser im Ohr. Das kann allerdings unangenehme Folgen haben: Krankheitserreger und Keime im Wasser führen manchmal zu Außenohrentzündungen (auch „Badeotitis" genannt). Wenn deine Ohren schmerzen, die Haut um das Ohr juckt oder das Ohr gerötet ist, ist das oft ein Zeichen für eine Entzündung. Am besten du suchst in diesem Fall einen HNO-Arzt auf.

SOS-Tipp: Als Erste-Hilfe-Maßnahme bei Juckreiz helfen kühlende Umschläge.

Sommer-Beschwerden: Schnelle Hilfe bei Fieberblase, Sonnenbrand & Co. / Bild: iStock / Maridav

7. FEIND VON OBEN
Der Klassiker unter den Sommer-Beschwerden: der Sonnenbrand! Wer vergessen hat, sich mit Sonnenmilch einzucremen, kann schon mal mit geröteter oder sich schälender Haut und schmerzhaften Blasen zu kämpfen haben. Was tun, wenn der Sonnenbrand zugeschlagen hat? Beruhige die gereizten Körperstellen am besten zuerst mit feuchtkalten Leinentüchern – ca. 15 bis 30 Minuten lang auflegen. Entzündungshemmende Salben aus der Apotheke können den Heilungsprozess ebenfalls unterstützen.

So beugst du vor: Creme dich eine halbe Stunde vor dem Sonnenbaden mit einer Sonnenmilch mit deinem passenden Lichtschutzfaktor ein. Alle paar Stunden solltest du den Sonnenschutz – auch bei wasserfesten Produkten – erneuern.

Auch interessant ...

ZUR STARTSEITE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier