Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

Selbstbewusst durch den Sommer: 5 Tipps für dein perfektes Sport-Styling

Artikel vom:

Beim Training gut auszusehen ist keine Hexerei. Egal ob beim Laufen am Strand oder beim Workout zuhause – unsere 5 Tipps zeigen dir, wie du aktiv und dabei gleichzeitig attraktiv sein kannst.

1 / 6

Selbstbewusst durch den Sommer: Die Frisur macht's / Bild: iStock / lzf

1. DIE FRISUR MACHT'S
Eine aufwendige Frisur ist beim Sport fehl am Platz. Um eine lange Mähne zu bändigen, bindest du dir am besten einen Pferdeschwanz mit einem tiefsitzenden Gummiband oder machst dir eine simple Flechtfrisur oder einen Dutt. Ein Pony lässt sich ganz einfach mit einem Haarband aus dem Gesicht verbannen.

Selbstbewusst durch den Sommer: Sportlicher Chic / Bild: iStock / Jean Vaillancourt

2. SPORTLICHER CHIC
Funktionelle Kleidung, die auch noch nett anzusehen ist, findest du heute in jedem Sportgeschäft. Also nichts wie raus aus der unförmigen Jogginghose und rein in die Sportlegging. Ein gut sitzender Sport-BH ist aber in jedem Fall ein Muss - damit auch alles an seinem Platz bleibt.

Selbstbewusst durch den Sommer: Geschminkt trainieren? / Bild: iStock / Gelner Tivadar

3. GESCHMINKT TRAINIEREN?
Beim Schminken für den Sport gilt: Weniger ist mehr. Falsche Wimpern und Lippenstift sind definitiv ein No-Go. Wer nicht auf Make-up verzichten will, benutzt am besten ölfreie und wasserfeste Produkte – das gilt vor allem für Wimperntusche und Eyeliner. Man will nach dem Sport schließlich nicht aussehen wie ein Pandabär.

Selbstbewusst durch den Sommer: Brandgefährlich / Bild: iStock / SerrNovik

4. BRANDGEFÄHRLICH
Jetzt im Sommer macht der Outdoor-Sport natürlich noch mehr Spaß. Wer in der Sonne aktiv ist, sollte aber auf den richtigen Sonnenschutz achten. Der richtige Lichtschutzfaktor ist entscheidend – dieser richtet sich nach der Stärke der Sonnenstrahlung. Besonders wichtig beim Outdoor-Sport: Häufig nachcremen (auch Stirn, Ohren und Lippen), da durch das Schwitzen die Schutzwirkung gemindert wird.

Auch im Trend: Sport-Caps – damit gibst du Sonnenbrand und Sonnenstich keine Chance!

Selbstbewusst durch den Sommer: Nicht ohne meine Accessoires / Bild: iStock / RyanKing999

5. NICHT OHNE MEINE ACCESSOIRES
Der einzige Schmuck, den du beim Sporteln tragen solltest, ist die Pulsuhr. Sie hilft dir dabei, dein Trainingsziel zu erreichen. Wenn du sie abwechselnd von einem Handgelenk auf das andere gibst, vermeidest du auch noch lästige Bräunungsstreifen.

Auch interessant ...

ZUR STARTSEITE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier