Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

Kinesio Tapes: Was sie können und welchen Nutzen sie bringen

Artikel vom:

Staunend sieht man oft bei Sportübertragungen die hohe Kunst von Betreuern beim Tapen von blessierten Spitzensportlern. Kinesio Tapes sind dabei viel mehr als bloß ein buntes Sportleraccessoire. Die Einsatzgebiete sind vielfältig, denn mit den kinesiologischen Tapes kann jetzt jeder zu seinem eigenen „Physiotherapeuten“ werden...

1 / 7

Kinesio Tapes: Was sie können und welchen Nutzen sie bringen / Bilder: Artzt Vitality / Simply fit

SCHMERZLINDERUNG
Weil schon so viel von Rehabilitation die Rede war: In manchen Fällen, wenn unser Bewegungsapparat tatsächlich über die Maßen strapaziert wurde, reicht Erholung allein einfach nicht mehr aus, um schmerzende Körperstellen wieder zu „besänftigen“. Hier können kinesiologische Tapes wahre Wunder vollbringen, denn die bunten Streifen funktionieren (jeweils 7 Tage lang) über drei schmerzlindernde Mechanismen:

Kinesio Tapes: Was sie können und welchen Nutzen sie bringen / Bilder: Artzt Vitality / Simply fit

DIE TAPES
... wirken über die mechanische Reizung von oberflächlichen Rezeptoren. Durch das Verschieben der Haut am darunter liegenden Muskelgewebe wird das Berührungs- und Druckempfinden stimuliert und Schmerzrezeptoren (Nozizeptoren) werden blockiert. Die volle Wirkung des Tapes entsteht daher bei Bewegung.

Kinesio Tapes: Was sie können und welchen Nutzen sie bringen / Bilder: Artzt Vitality / Simply fit

DAS ABHEBEN DER HAUT
... vom darunter liegenden Gewebe wirkt schmerzmindernd. Durch das Bekleben wird Raum geschaffen, der die Durchblutung verbessert und den Druck auf die Nozizeptoren verringert.

Kinesio Tapes: Was sie können und welchen Nutzen sie bringen / Bilder: Artzt Vitality / Simply fit

SCHMERZEN LÖSEN
... häufig eine Tonuserhöhung der Muskulatur (Verspannung) aus, die eine weitere Verstärkung der Schmerzen bewirken kann. Mit dem Anlagen der Tapes kann dieser Muskeltonus gesenkt werden. Der Schmerzkreislauf wird dadurch unterbunden.

Kinesio Tapes: Was sie können und welchen Nutzen sie bringen / Bilder: Artzt Vitality / Simply fit

WER KANN KINESIO TAPES VERWENDEN?
Kinesiologische Tapes sind eine sinnvolle Maßnahme für Menschen mit lokalen Beschwerden leichten und mittleren Grades vor allem am Stütz- und Bewegungsapparat.
Bewährte Einsatzbereiche zur Selbstapplikation sind Muskelverspannungen, Schmerzpunkte, Muskelschwächen oder Zerrungen (in Kombination mit Kühlung, Kompression und Hochlagerung). Alle beruflichen und sportlichen Alltagsaktivitäten können bzw. sollten mit dem Tapeverband wie gewohnt ausgeübt werden.
Kinesiologische Tapes sind aber nicht geeignet bei akuten oder starkenSchmerzen, bei nicht abgeklärten Beschwerden, krankhaften Veränderungen wie Rupturen von Band, Muskel oder Sehne, knöchernen Verletzungen, frischen Hautverletzungen, aktiver Neurodermitis oder anderen Hauterkrankungen, frischen Blutungen, Gerinnungsstörungen – und auch bei Personen, die sich nicht oder kaum bewegen.

Kinesio Tapes: Was sie können und welchen Nutzen sie bringen / Bilder: Artzt Vitality / Simply fit

ZWEI ANWENDUNGEN
Grundsätzlich wird zwischen zwei Anwendungen unterschieden: a) bei Schmerzpunkten und Zerrungen wird das stark gedehnte kinesiologische Tape auf die entspannte Muskulatur geklebt. Und b) bei Verspannungen und Muskelschwächen: Hier wird das ungedehnte Tape auf die gedehnte Muskulatur geklebt. Und der wichtige Hinweis kommt zum Schluss: Beim Einsatz von Kinesiologischen Tapes kann kaum etwas falsch gemacht werden – im schlechtesten Fall wird das Potential nicht voll ausgeschöpft.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier