Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

Fit am Morgen: 5 Gründe, wieso Läufer ein gesundes Frühstück brauchen

Artikel vom:

Es hat seine Gründe, wieso Läufer morgens nicht auf ein gesundes Frühstück verzichten sollten. Die Kontrolle des Körpergewichts ist dabei nur der Anfang ...

1 / 6

Fit am Morgen: 5 Gründe, wieso Läufer ein gesundes Frühstück brauchen / Bild: iStock

1. GEWICHTSKONTROLLE
Viele Studien haben bereits bewiesen, dass Menschen, die frühstücken, ein gesünderes Körpergewicht und weniger Körperfett aufweisen als diejenigen, die die Morgenmahlzeit auslassen. Die Forschung zeigt auch, dass eine Routine beim Frühstück dabei helfen kann, klügere Entscheidungen zu treffen und die Kalorienzufuhr am Tag einzudämmen. Auch für Läufer ist die Gewichtskontrolle ein wichtiges Thema – deshalb gilt: Ruhig mal ein bisschen Zeit fürs Frühstück am Morgen einplanen!

Fit am Morgen: 5 Gründe, wieso Läufer ein gesundes Frühstück brauchen / Bild: iStock / VladOrlov

2. MUSKELN ERHALTEN
Damit der Stoffwechsel nach dem Aufwachen optimal funktionieren kann, benötigt der Körper Energie. Wenn man dem Körper aber keine Energie liefert, muss er auf Alternativen wie Proteinabbau (Muskelabbau) zurückgreifen – und das kann man als Läufer wirklich nicht brauchen! Um deine Muskeln zu erhalten, solltest du sie morgens mit etwa 20 bis 25 Gramm hochwertigem Eiweiß und 50 bis 100 Gramm Kohlenhydrate versorgen.

Fit am Morgen: 5 Gründe, wieso Läufer ein gesundes Frühstück brauchen / Bild: iStock

3. POWER FÜRS GEHIRN
Hohe Blutzuckerwerte schaden dem Gehirn! Aus Studien geht hervor, dass das Nicht-Frühstücken sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen das Gedächtnis beeinflussen und die mathematische Fähigkeiten sowie das Leseverständnis beeinträchtigen kann. Außerdem sollen Frühstücker bessere soziale Kompetenzen an den Tag legen – das freut dann auch den Laufpartner.

Fit am Morgen: 5 Gründe, wieso Läufer ein gesundes Frühstück brauchen / Bild: iStock

4. ERNÄHRUNG VERBESSERN
Frühstücker zeigen im Gesamten einen besseren Ernährungsstil als Frühstücks-Verweigerer. Sie nehmen größere Mengen an essentiellen Nährstoffen wie Eiweiß, Ballaststoffe, Kalzium, Kalium und Eisen auf. Schon der Griff zu einer Milchschüssel mit Getreideflocken und Früchten am Morgen führt zu einer verbesserten Aufnahme von Kalzium, Vitamin D, Eiweiß und anderen Vitaminen und Mineralstoffen.

Fit am Morgen: 5 Gründe, wieso Läufer ein gesundes Frühstück brauchen / Bild: iStock

5. KRANKHEITSGEFAHR REDUZIEREN
Personen, die frühstücken, haben tendenziell einen niedrigeren Cholesterinspiegel, was wiederum das Risiko einer Herzerkrankung reduziert. Beispielsweise nehmen jene, die am Morgen Getreide (z.B. Haferflocken) bevorzugen, mehr lösliche Ballaststoffe zu sich – dies kann den schädlichen LDL-Level senken. Eine Mahlzeit am Vormittag hilft übrigens auch dabei, den Blutzuckerspiegel zu reduzieren. Man könnte also sagen, satte Läufer sind gesunde Läufer!

Auch interessant ...

ZUR STARTSEITE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier