Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

Die besten Desserts für Läufer

Artikel vom:

Desserts müssen nicht immer üppige Kalorienbomben sein. Wie wäre es, wenn du dir nach einer intensiven Laufeinheit mal eine der folgenden kalorienarmen, aber trotzdem leckeren Nachspeisen gönnst ...

1 / 4

Die besten Desserts für Läufer / Bild: iStock / Mizina

1. KALTE BANANENCREME
Eine selbstgemachte, kalte Bananencreme steckt voller "läuferfreundlicher" Nährstoffe. Bananen sind reich an Kalium, welches Muskelkrämpfen vorbeugen kann. Außerdem unterstützt dich die Frucht dabei, deine Glykogenspeicher nach einer Belastung schnell wieder aufzufüllen. Der Kakao gibt dir einen zusätzlichen Magnesium-Kick zum Aufbau und Erhalt starker Knochen. Noch ein Bonus dieser Nachspeise: Du kannst sie auch für später in der Tiefkühltruhe aufbewahren.

Zubereitungstipp: Alles, was du für dieses Dessert brauchst, ist eine Küchenmaschine oder ein starker Mixer und eine leicht gefrorene, reife Banane – diese dann (gegebenenfalls mit etwas Milch) zu einer Creme pürieren und ein bis zwei Teelöffel Kakaopulver darüberstreuen.

Die besten Desserts für Läufer / Bild: iStock / ozgurcoskun

2. SKYR MIT FRISCHEN BEEREN
Anstatt zum Fertigjoghurt aus dem Kühlschrank zu greifen, sollten Läufer auch mal Skyr probieren. Das isländische Milchprodukt, das ungefähr die Konsistenz von Topfen hat, ist nämlich besonders reich an Kalzium und enthält doppelt so viel Protein wie ein herkömmliches Joghurt. Und Eiweiß nach dem Training ist ja bekanntlich wichtig für den Muskelaufbau. Wer die Magertopfen-Alternative noch mit ein paar Beeren kombiniert, profitiert zusätzlich von den darin enthaltenen Antioxidantien, die entzündungshemmend wirken und die Muskelregeneration unterstützen.

Zubereitungstipp: Mische eine Tasse fettarmen Skyr mit einer halben Tasse frischer Beeren (z. B. Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren). Wer möchte, kann auch ein paar dunkle Schokoladenlinsen darüberstreuen.

Die besten Desserts für Läufer / Bild: iStock / razmarinka

3. GEGRILLTE PFIRSICHE
Pfirsiche haben zwar erst in den Sommermonaten Hauptsaison – trotzdem wollen wir euch diesen Dessert-Tipp nicht vorenthalten. Der Pfirsich ist der ideale Snack, um deinen Appetit auf Süßes zu stillen. Wieso? In dem Obst steckt sehr viel Wasser, dafür aber nur wenige Kalorien. Außerdem sind die Pfirsiche reich an Vitaminen und Mineralstoffen, wie zum Beispiel Vitamin A. Dieses fördert das Zellwachstum und stärkt das Immunsystem.

Zubereitungstipp: Den Pfirsich halbieren, entkernen und die beiden Hälften mit Oliven- oder Kokosnussöl bestreichen. Dann die Pfirsichhälften für ca. 3 bis 5 Minuten grillen, bis sie zu karamellisieren beginnen. Lecker schmeckt der gegrillte Pfirsich auch mit einem Löffel griechischem Joghurt oder einer Prise Zimt und Honig.

Auch interessant ...

ZUR STARTSEITE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier