Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

8 Tipps, wie du deinen Skiurlaub unvergesslich machst

Artikel vom: | Werbung

Der Winter rückt mit großen Schritten näher. Für viele Wintersport-Fans ist es nun an der Zeit, ihren Urlaub zu buchen und sich auf (hoffentlich) aufregende Tage im Schneegetümmel vorzubereiten. Die Frage ist: Gibt es ein Geheimrezept für einen „perfekten" Skiurlaub? Wer weiß ... mit den nachfolgenden Tipps wird er aber auf jeden Fall zum unvergesslichen Erlebnis.

1 / 9

8 Tipps, wie du deinen Skiurlaub unvergesslich machst / Bild: www.wisthaler.com / Dolomiti Superski

1. GUT GEPACKT, IST HALB GEWONNEN
Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete – das gilt auch für den Skiurlaub. Vor dem Kofferpacken ist es sinnvoll, eine Packliste anzufertigen. Hier notierst du dir alle Utensilien, die Skikleidung sowie die Skiausrüstung, damit du auch nichts vergisst. Wer Wichtiges zu Hause liegen lässt, dem bleibt der Urlaub zwar sicher auch in Erinnerung – aber leider im negativen Sinn.

8 Tipps, wie du deinen Skiurlaub unvergesslich machst / Bild: www.wisthaler.com / Dolomiti Superski

2. LIEBLINGSMENSCH(EN) MITNEHMEN
Egal, ob du mit deinem Schatz, deinen Freunden oder mit den Kindern in den Skiurlaub fährst – wichtig ist, dass du deine liebsten Menschen dabei hast. Denn wann hast du das letzte Mal laut gelacht oder es so richtig krachen lassen? Alleine wohl eher kaum. Außerdem schweißt die vereinte Anstrengung beim gemeinsamen Skifahren auch noch zusammen. Daher unbedingt deine(n) Lieblingsmenschen einpacken, damit der Spaß nicht auf der Strecke bleibt.

8 Tipps, wie du deinen Skiurlaub unvergesslich machst / Bild: www.wisthaler.com / Dolomiti Superski

3. ABWECHSLUNG BUCHEN
Eine der wichtigsten Zutaten für einen gelungenen Winterurlaub ist ein abwechslungsreiches Skigebiet. Neben den bekannten inländischen Skiregionen kann auch Südtirol mit tollen Skigebieten aufwarten. Kennst du zum Beispiel schon die Wintersportregion Dolomiti Superski? Als Urlauber düst du dort die extra-langen Pisten der 12 Skigebiete hinunter, verfeinerst in den Snowparks deine Jumps, durchquerst die ladinischen Täler oder fühlst dich beim Slalom auf der Gran Risa wie ein Weltcup-Sieger.

Dazu noch ein Geheimtipp: Wer sich im persönlichen Bereich „MyDolomiti" registriert, kann die wichtigsten Online-Dienste von Dolomiti Superski wie das Bonusprogramm, die „3D Superski Challenge" oder den „Performance Check" zur Überwachung der eigenen Skileistung nutzen. Jetzt Teil der Dolomiti-Familie werden!

8 Tipps, wie du deinen Skiurlaub unvergesslich machst / Bild: Dolomiti Superski / Udo Bernhart

4. DAS RICHTIGE HOTEL
Hast du dich auf eines der Skigebiete festgelegt, suchst du dir ein Skihotel oder eine Pension, die für deine Bedürfnisse am besten passt. Für Familien mit Kindern ist es zum Beispiel angenehm, wenn die Unterkunft in der Nähe der Piste liegt. Wellness-Liebhaber sind hingegen in Hotels mit eigenem Spa-Bereich inklusive Sauna gut aufgehoben. Wichtig ist, dass ihr euch gut aufgehoben fühlt.

Zusatztipp: Egal, welche Unterkunft du am Ende auswählst – achte auf jeden Fall darauf, dass es dort einen Raum gibt, in dem du deine Skiausrüstung lagern und trocknen kannst.

8 Tipps, wie du deinen Skiurlaub unvergesslich machst / Bild: www.wisthaler.com / Dolomiti Superski

5. APRÈS-SKI-AKTIVITÄTEN
Herrscht Sperrstunde auf der Piste, muss ein Plan B her. Am besten, du erkundigst dich vor dem Urlaub, was dir im Wintersportort so alles an Après-Ski-Aktivitäten geboten wird. Gibt es urige Hütten, die dir nach dem Skibetrieb noch etwas Leckeres kredenzen? Laden Schneebars und Diskotheken zum Feiern ein? Oder kannst du im nahegelegenen Bergdorf noch die Geschäfte plündern? Für deinen unvergesslichen Skiurlaub muss auch das „Drumherum" stimmen.

8 Tipps, wie du deinen Skiurlaub unvergesslich machst / Bild: iStock / Jag_cz

6. NEUES AUSPROBIEREN
Brich im Urlaub auch mal aus deiner Komfortzone aus und wage dich auf „neues Terrain". Stapfe zum Beispiel zusammen mit deinen Mitreisenden und einem Guide bei einer Schneeschuhwanderung durch unberührte Wälder. Oder tausche deine Skier gleich gegen Reifen: In einigen Skigebieten kannst du nämlich mit so genannten Fatbikes durch den Schnee düsen. Auch Wintercamping mit dem (eigenen oder gemieteten) Wohnmobil ist ein Abenteuer-Garant. Wer Neues ausprobiert, vergisst seinen Skiurlaub garantiert weniger schnell.

8 Tipps, wie du deinen Skiurlaub unvergesslich machst / Bild: www.wisthaler.com / Dolomiti Superski

7. HIGHLIGHT EINPLANEN
Damit die Urlaubstage im Schnee nicht zur eintönigen Angelegenheit werden, sollte man zumindest ein „außersportliches Highlight" einplanen. Bist du mit deinem Schatz auf Winterurlaub, könntest du bei einem romantischen Candle-Light-Dinner in einem Gasthof die Liebe neu entfachen. Oder wie wäre es mit einer Ballonfahrt, bei der du die schneebedeckten Gipfel von oben sehen kannst? Und deine Kinder würden sich bestimmt riesig über eine Kutschenfahrt durch den Schnee freuen.

8 Tipps, wie du deinen Skiurlaub unvergesslich machst / Bild: www.wisthaler.com / Dolomiti Superski

8. BITTE LÄCHELN!
Zuguterletzt noch ein Tipp, wie du dir das (Ski-)Urlaubsgefühl mit nach Hause nimmst: so viele Fotos wie möglich machen! Wie bei jedem Sport kommt es auch beim Skifahren zu Erlebnissen, die man später nacherleben möchte. Damit auf deinem Schnappschuss der „Zauber des Augenblicks" auch wirklich zu spüren ist, haben wir hier ein paar „Bitte lächeln"-Tipps zusammengefasst: 4 Profitipps für gelungene Action- und Sportfotos

Auch interessant ...

ZUR STARTSEITE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier