Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

4-Nationen Tourenerlebnis: Österreich, Slowenien, Kroatien, Ungarn

Artikel vom:

Entdecke mit dem Rad eine neue Welt in nur einer Woche. Die offenen Grenzen machen es möglich, die Nachbarn kennenzulernen. 

Individuell radelst du auf ausgesuchten Wegen durch Slowenien, Kroatien, Ungarn, dem Burgenland und die Steiermark zurück ins Radhotel in der historischen Kleinstadt Bad Radkersburg. Lass dich sich vom milden Weinbauklima verwöhnen. Die Vielfalt an Natur und Kultur sowie auch der kulinarischen Leckerbissen und der wunderbare steirische Wein sind weitere Höhepunkte der außergewöhnlichen Radreise. Müde Waden erholen sich im Thermalwasser der Parktherme Bad Radkersburg. Am Abend geht es dann in eine der gemütlichen Buschenschanken in der Umgebung.

1 / 7

Strecke 1: Slowenien
Ptuj - Bad Radkersburg (ca. 64 km) Ptuj und Maribor sind schöne alte Städte an der Drau mit interessanten Stadtkernen (Besichtigung empfohlen). Zurück nach Bad Radkersburg geht es durch schöne Landschaften mit kleinen Dörfern.

Hinweise zur Strecke:

  • Leicht hügelige Etappe mit einem steileren Anstieg von ca. 2 km nach Ruperce
  • Besichtigung der Altstadt von Maribor möglich
  • Sveti Ana: längerer Anstieg, oben herrlicher Aussichtspunkt

Sehenswert:

  • Altstadt Maribor und ältester Weinstock der Welt
  • Draubrücke, Draukai

Strecke 2: Ungarn
Szent Gotthat– St. Anna am Aigen - Bad Radkersburg (ca. 60 km) Transfer nach Szent Gotthart, einer alten Barockstadt in Ungarn. Im Bogen fährst du über Ungarn und das Burgenland. In der Steiermark entlang der Slowenischen Grenze zurück nach Bad Radkersburg.

Hinweise zur Strecke:

  • Nach der Ungarischen Grenze führt der Weg für ca. 500 m auf Macadam Belag. Sonst reine Asphaltstrecke
  • Ein längerer Anstieg nach Welten bis zum Hürzenriegel
  • Ein längerer Anstieg von Sichauf nach St. Anna
  • Der letzte Anstieg führt nach Klöch
  • Sonst ist die Etappe durchwegs flach bis leicht hügelig

Sehenswert:

  • Schloß Tabor in Welten
  • Neumarkt ist ein interessantes Künstlerdorf

Strecke 3: Kroatien
Varazdin – Bad Radkersburg (ca. 80 km)
Aus der alten K.u.K Stadt Varaždin (restaurierte historische Altstadt) geht es über Ormoz an der Drau und danach durch das Weinbaugebiet „Jeruzalem“ über Ljutomer an der Mur nach Hause.

Hinweise zur Strecke

  • Vorwiegend flache Etappe, einige Anstiege zwischen Ormoz und Razkrizje
  • Längerer und kurzzeitig steiler Anstie (10%) in die Weinberge um Kapelski Vrh
  • Traumhafte Ausblicke über das Murtal
  • Schöne Abfahrt nach Gornja Radgona zum Ausklang des Tages

Sehenswert:

  • Die Altstadt von Varaždin ist äußerst sehenswert (Rathaus, Burganlage, Stadtplatz mit Bürgerhäusern)
  • In Ormož ist das kleine Schloss einen Besuch wert
  • Wunderschönes Weinbaugebiet um Miklavc.

Strecke 4: Burgenland

Güssing—Fehring—Bad Radkersburg (ca. 90 km). Die grünen bewaldeten Hügel des Burgenlands werden von der Burg Güssing weit-hin überwacht. In diesem sehr dünn besiedelten Gebiet ticken die Uhren noch an-ders. Zurück geht es über Fehring und Bad Gleichenberg durchwegs auf tollen Radrouten und durch einmalige Landschaften.

Hinweise zur Strecke:

  • Diese Etappe führt durch zahlreiche Straßendörfer mit liebevoll geschmückten Häusern. Nütze die Möglichkeit zum Einkehren in den sehr preiswerten Gasthäusern und Buschenschanken an der Strecke
  • Anstieg zu Beginn der Etappe, dieser ist relativ steil, anschließend schöne Abfahrt
  • Übergang Klausen zwischen Feldbach und Bad Gleichenberg. Bitte halten Sie sich auf dem Radweg begleitend zur Bundesstraße. Kurviger und steiler kurzer Anstieg
  • Zwischen Bad Gleichenberg und Bad Radkersburg vorwiegend flach auf ruhigen Güterwegen

Sehenswertes:

  • Die Burg Güssing liegt malerisch auf einem Hügel, der die gesamte Umgebung dominiert.
  • Stadtplatz Feldbach mit Tabor-Museumm und Franziskanerkloster
  • Bad Gleichenberg, historischer Kurort mit altem Kurpark

Strecke 5: Kärnten

Soboth Pass—Sulmtal—Bad Radkersburg (ca 110 km) Hoch oben am Stausee, wo Kärnten an die Steiermark grenzt, radeln Sie los. In weiten Kurven nahezu 1000 Hm. bergab geht es durch das Sulmtal zum Murradweg. Weiter auf der Variante „Über die Dörfer“ nach Bad Radkersburg.

Hinweise zur Strecke:

  • Zu Beginn der Tour ca. 20 km auf einer Bundesstraße bergab. Danach vorwiegend flach bis leicht hügelig
  • Ein längerer und steiler Anstieg (ca. 2 km, ca. 10%) erwartet bei km 58 bis nach Frauenberg (ca. 5 km)
  • Die letzte Etappe zwischen Ehrenhausen und Bad Radkersburg ist vorwiegend flach

Sehenswert:

  • Heimschuh: historische Ölmühle mit Museum,
  • Ehrenhausen: historischer Ort in der Südsteirischen Weinstraße
  • Wallfahrtskirche St. Veit am Vogau

Strecke 6: Steiermark

Graz - Wildon – Bad Radkersburg (ca. 95 km). Graz ist sehenswert – südländisches Flair mit Österreichischem K+K Baustil, vereint mit einer jungen und lebhaften Kultur, das bietet die Hauptstadt des Landes Steiermark. Am Murradweg radelt man durch fruchtbare Ebenen mit Kürbisfeldern, vorbei an unzähligen Buschenschanken zurück über Mureck nach Bad Radkersburg.

Hinweise zur Strecke:

  • Durchwegs flache Radetappe

Sehenswert:

  • Graz mit sehenswerter Altstadt
  • Leibnitz, das Tor zur Südsteirischen Weinstraße mit schönem Stadtplatz

Auf den Geschmack gekommen? Das SPORTaktiv Partnerhotel Toscanina hat ein Angebot für diese Touren für dich zusammengestellt.

>> zum Angebot

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier