Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

4 Gründe, warum Läufer ihre Fußgelenke stärken sollten

Artikel vom:

Als Läufer weiß man, wie wichtig gesunde, gut trainierte Beine und Füße sind. Aber auch deine Sprunggelenke (umgangssprachlich „Knöchel" genannt) verdienen Respekt. Was es dir bringt, wenn du deinem Fußgelenk die Aufmerksamkeit schenkst, die es verdient? Wir klären auf.

1 / 5

4 Gründe, warum Läufer ihre Sprunggelenke trainieren sollten / Bild: iStock / Izf

1. VERLETZUNGEN VORBEUGEN
Starke Bänder halten dein Sprunggelenk zusammen. Trotzdem sind Überlastungen des Knöchels, Bänderzerrungen oder -risse beim Laufen leider keine Seltenheit. Man kann einer Überbeanspruchung allerdings vorbeugen, wenn man seine Fußgelenke bzw. die verbundenen Muskeln mithilfe einfacher Übungen* stärkt. Je nach Übung machst du deine Füße, Sprunggelenke, Waden und Schienbeine resistenter gegen Verletzungen und baust Muskeln im Unterschenkelbereich auf, die wiederum den Sehnen- und Bänderapparat im Fuß und im Sprunggelenk kräftigen.

* Eine einfache Übung, um deine Fußgelenke zu stärken, wäre der „Fersenstand": Stelle dich hierfür in ca. 30 Zentimeter Entfernung mit dem Rücken zu einer Wand. Die Füße senkrecht unter den Hüften lehnst du dich jetzt langsam zurück, bis das Gesäß und der Rücken die Wand berühren. Übung ein paar Mal wiederholen.

4 Gründe, warum Läufer ihre Sprunggelenke trainieren sollten / Bild: iStock / johnkellerman

2. LAUFSCHRITT VERBESSERN
Stabile Sprunggelenke können dazu beitragen, dass beim Laufen die Fersen richtig am Boden aufsetzen und man einen korrekten Laufschritt schafft. Wichtig ist, dass deine Glieder beim Laufen richtig ausgerichtet sind. Du wirst sehen: Dein Laufstil wird viel athletischer wirken, wenn deine Füße nicht mehr einfach nur auf den Boden patschen – und vielleicht wirst du sogar noch schneller laufen.

4 Gründe, warum Läufer ihre Sprunggelenke trainieren sollten / Bild: iStock / Wavebreakmedia

3. „NACHBARN" SCHÜTZEN
Ein schwaches, fehlausgerichtetes Fußgelenk kann die angrenzenden Gelenke, einschließlich deines Knies, der Hüfte und des unteren Rückens, in Mitleidenschaft ziehen. Wenn etwas in der kinetischen Kette anormal ist und man eine asymmetrische Bewegung wie Laufen ausführt, wird man über kurz oder lang an anderer Stelle Verletzungen oder Abnutzungen davontragen. Wer seine Sprunggelenke hingegen trainiert, schützt seine Nachbar-Gelenke.

4 Gründe, warum Läufer ihre Sprunggelenke trainieren sollten / Bild: iStock / g-stockstudio

4. UNFALLFREI AUF HOHEN SCHUHEN
Zugegeben, dieser Punkt kommt vor allem den Mädls zugute: Es ist ein gewisses Maß an Kraft in den Füßen notwendig, um auf hohen Schuhen bzw. High Heels zu gehen. Starke Muskeln um die Knöchel können das Risiko, beim Gehen auf hohen Schuhen umzuknicken, minimieren.

Auch interessant ...

ZUR STARTSEITE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier