Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".

3 Fakten zum Abbau von Alkohol

Artikel vom:

Dass Alkohol schlecht für die sportliche Leistungsfähigkeit ist, sollte sich inzwischen auch unter Hobbyathleten herumgesprochen haben. Was sich im Inneren abspielt, wenn man über den Durst getrunken hat, bleibt hingegen meist ein Rätsel. Wir haben uns angeschaut, welche Prozesse im Körper nach übermäßigem Alkoholkonsum ablaufen und ob man den Abbau des Zellgifts beschleunigen kann. 

1 / 4

3 Fakten zum Abbau von Alkohol / Bild: iStock / 3 Fakten zum Abbau von Alkohol / Bild: iStock / Ljupco

1. ALKOHOLABBAU PRO STUNDE
Wie schnell der Körper Alkohol abbauen kann, hängt mitunter von Geschlecht, Alter, Gewicht und Veranlagung ab. Prinzipiell geht man davon aus, dass ein gesunder Mann zwischen 0,1 und 0,2 Promille abbauen kann.

Und nun die schlechte Nachricht: Der Alkoholabbau lässt sich nicht beschleunigen. "Hausmittel" wie starker Kaffee, frische Luft oder sportliche Aktivität bringen höchstens einen Placebo-Effekt. Auch vermehrtes Schwitzen bringt das Zellgift nicht schneller aus dem Körper, da die Kapazität der Leber beschränkt ist.

3 Fakten zum Abbau von Alkohol / Bild: iStock / janulla

2. DIE LEBER
Zuständig für den Großteil des Abbaus von Alkohol ist die Leber, geringe Mengen werden aber auch über die Nieren, Lungen und Haut ausgeschieden.

Bei der Alkohol-Dehydrogenase (ADH), dem für den Abbau wichtigsten Enzymsystem, entstehen giftige Zwischenprodukte wie Acetaldehyd, das mitunter für den "Kater", der nach übermäßigen Alkoholkonsum einsetzen kann.

Darauf folgt die Umwandlung von Acetaldehyd in Azetat (Essigsäure), das von der Leber wiederum in die Körperflüssigkeit abgegeben wird, und umgewandelt in Kohlendioxid und Wasser durch Atem, Schweiß und Urin ausgeschieden wird.

3 Fakten zum Abbau von Alkohol / Bild: iStock / olesiabilkei

3. DER KLEINE UNTERSCHIED
Frauen bauen Alkohol langsamer ab als Männer und stehen entsprechend länger unter dessen Einfluss. Dies findet unter anderem in der Gerichtsmedizin - zum Beispiel bei der Untersuchung von Verkehrsunfällen - besondere Beachtung. Auch bei der Weltgesundheitsorganisation WHO wurden unterschiedliche Werte für riskanten Alkoholkonsum für Männer und Frauen festgelegt. Grundsätzlich geht man davon aus, dass Frauen in der Lage sind, 0,085 Alkohol pro Kilogramm Körpergewicht pro Stunde abzubauen. 

Noch immer nicht überzeugt? Hier findest du 9 Gründe, warum Alkohol und Sport nicht zusammenpassen.

Auch interessant ...

ZUR STARTSEITE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier