In nahezu jedem größeren Ort findet sich heute nicht nur ein Fußballplatz, sondern auch ein Skate Court. Traditionsgemäß sind dort selbstverständlich Skateboarder zu finden. Seltener üben sich auch Snakeboarder oder Roller Skater auf den Ramps und Halfpipe, um Sprünge und Tricks zu üben.


Doch damit nicht genug. Denn seit einigen Jahren hat die Community auch City Scooter als passende Gefährte für sich entdeckt, mit denen sich durchaus auch interessante und gewagte Sprünge und Tricks durchführen lassen. Die Anbieter haben entsprechend auf diesen Trend reagiert und bieten mittlerweile auch spezielle Stunt Scooter an, die zudem durch Stunt Scooter Teile in großer Vielfalt ergänzt und noch optimiert sowie aufgewertet werden können.

Mehr als ein Fahrzeug für den Alltag
Scooter sind mittlerweile ein festes Bild im urbanen Raum geworden. Die Fahrzeuge mit zwei Rädern sind mit oder ohne Elektromotor verfügbar und bringen ihre Besitzer schnell von A nach B. In größeren Städten lassen sich diese praktischen Zweiräder sogar ausleihen, um kurze oder längere Wege in der Stadt einfach bewältigen zu können, auch wenn das Netz der Öffis einmal nicht dicht genug ist. Viele Menschen nutzen die Roller auch für die sogenannte letzte Meile am Weg zur Arbeit, um der langwierigen Parkplatzsuche zu entgehen. Die spielerische Art der Mobilität verleitet allerdings sehr schnell dazu, auch abseits der notwendigen Wege mit dem Gefährt unterwegs zu sein. Dabei gelingt auch bald der erste Sprung oder gar ein anderer Trick. Profis setzen allerdings auf spezielle Stunt Scooter, die robuster aufgebaut sind und den Ambitionen der Profi-Scooterfahrer besonders gut entgegenkommen.

Den eigenen Scooter aufwerten
Wer mit dem eigenen Roller regelmäßig zum Skate Park möchte oder sich auch in anderen Bereichen mit Tricks und Stunts versuchen möchte, sollte erstens überlegen, ob der Kauf eines speziellen Stunt Scooters in Erwägung gezogen werden sollte. Denn diese sind bereits anders aufgebaut und damit weit besser für Akrobatik aller Art geeignet. Beispielsweise verfügen diese über robustere Räder, was beim Springen von Vorteil ist und die Lebensdauer erhöht, aber auch über ein kürzeres Trittbrett, was die Steuerung erleichtert und dabei die Wendigkeit verbessert. Darüber hinaus können Scooter aber natürlich auch noch nach dem Kauf ganz nach Belieben aufgewertet und getunt werden. Dazu steht eine breite Auswahl an Stunt Scooterteilen zur Verfügung, die sich individuell zusammenstellen lassen. Die Stuntteile dienen zum einen dazu, die jeweilige Funktion zu verbessern, aber auch die Optik aufzuwerten.

Schnell und auffällig unterwegs
Wer mit aufregenden Tricks im Skate Park glänzen möchte, der will dabei auch den richtigen Auftritt hinlegen. Daher erscheinen Stuntteile für Scooter auch in auffälliger Optik. Ein besonders auffälliges Element sind selbstverständlich die Räder, auf die Stunt Scooterfahrer besonders viel Wert legen. Diese sind in dezentem Schwarz, aber auch in knalligem Rot oder Gelb verfügbar. Stunt-Räder sind dabei mit hochwertigen Kugellagern ausgestattet, um perfektes Rollverhalten zu garantieren. Gerade dann, wenn auf unterschiedlichen Untergründen gefahren wird, werden die Räder häufig auch vor dem Einsatz der Scooter gewechselt. Aufgrund des Abriebs am Hinterrad beim Bremsen sind darüber hinaus ausreichend Ersatzräder empfehlenswert.

Speziell bei Sprüngen mit dem Scooter wirken große Kräfte auf den Scooter ein. Wesentlich dabei ist eine robust Fork, die diesen Lasten standhält. Die speziellen Stunt Forks aus Aluminium kommen diesem Anspruch gerecht und zeigen sich darüber hinaus in attraktivem Look. Eine Flex Brake hingegen sorgt dafür, genau auf den Punkt abbremsen zu können und Verschleißerscheinungen zu reduzieren. Dank professioneller Teile für Stunt Scooter können Scooterfans sich somit ihren Roller individuell zusammenstellen und aufwerten. Auf diese Weise können nicht nur bessere Fahrleistungen aus dem Roller herausgeholt werden, sondern das Fahrzeug macht auch optisch einiges mehr her. Natürlich ist dieses Tuning nicht nur auf reine Stuntscooter beschränkt, sondern natürlich können auch Alltagsroller aufgewertet werden.