WERBUNG

E-Biken und regionale Köstlichkeiten bei ausgewählten Wirten genießen: das kombiniert die neue, zweitägige Tour von der Buckligen Welt ins Schneebergland. Erfahre Niederösterreichs feinste Tour!


Mit dem E-Bike von Wirtshaus zu Wirtshaus radeln und die Kulinarik im Paradies der Blicke genießen, bestens betreut und vorzüglich versorgt von den Wirten der niederösterreichischen Wirtshauskultur: das bietet die neue, zweitägige Tour von der Buckligen Welt ins Schneebergland, die jeweils an Wochenenden gebucht werden kann. Klingt fein? Ist es auch. Die sportliche Tour führt in rund 135 Kilometer von Krumbach in der Buckligen Welt nach Grünbach am Schneeberg und wieder zurück zum Ausgangspunkt – quer durch die Wiener Alpen. Und mit kulinarischen Etappenzielen – denn neben dem Radfahren kommt auch die Kulinarik nicht zu kurz. Zur Einstimmung wartet gleich ein viergängiges Menü im Krumbacherhof auf die Gäste. Vom Gastgeber und Initiator der Tour, Andreas Ottner, gibt es die passenden Tourentipps.

Nach der ersten Übernachtung und dem Frühstück geht es rund sechs Stunden lang über die Hügel der Buckligen Welt und entlang des Feistritztal-Radwegs Richtung Wechselland. Das erste große Zwischenziel ist zu Mittag das Wirtshaus Grüner Baum in Kirchberg am Wechsel (das wurde 2019 als „Top-Wirt“ ausgezeichnet). Am Nachmittag geht es aussichtsreich weiter bis ins Schneebergland. Tagesziel ist der Landgasthof „Zur Schubertlinde“ in Grünbach am Schneeberg, wo ein viergängiges Abendmenü sowie Sauna und Kräuterdampfbad einen entspannten Tagesausklang garantieren. Von Krumbach über Kirchberg nach Grünbach sind zu diesem Zeitpunkt 79 Kilometer sowie rund 950 Bergauf- und Bergab-Höhenmeter zurückgelegt. Nach einer erholsamen Nacht verbringen die Radfahrer am nächsten Tag rund vier Stunden im Sattel. Mit wunderschönem Blick auf die Bucklige Welt, geht es über Bad Erlach nach Krumbach zurück. 56 Kilometer sowie rund 375 Höhenmeter sind die Eckdaten. Das Package mit zwei Übernachtungen und Halbpension ist an Wochenendterminen buchbar und kostet ab € 216 pro Person.

VELOREGIO GRENZENLOS RADFAHREN
Es ist noch nicht lange her, dass eine grenzüberschreitende Radregion zwischen Ungarn und Österreich unmöglich schien, war doch der Eiserne Vorhang eine schier unüberwindbare Grenze mitten in Europa. Mit der Schaffung einer gemeinsamen Radregion zwischen Ko˝szeg, dem Komitat Vas und den österreichischen Regionen Südburgenland, Oststeiermark und Wiener Alpen in Niederösterreich wird ein  Beitrag zu Überwindung von Grenzen geleistet. Nutze das Angebot, neben den geografischen auch die eigenen Grenzen zu überwinden, und entdecke das gemeinsame Angebot der vier Regionen.  Den gesamten Überblick über das gemeinsame Angebot findest du unter: www.veloregio.com.

Package-Tipp: VOM BUCKL ZUM BERG
Bis Oktober kann die Genusstour als individuelle Tour an allen Wochenenden gebucht werden.
Preis: ab € 216,– p. P. im DZ

VeloRegio – Grenzenlos Radfahren und Vom Buckl zum Berg