WERBUNG

Raus aus der Stadt – rein in die Natur: Wir lassen den stressigen Alltag hinter uns und laden unsere Akkus bei einem Kurzurlaub in den Bergen wieder auf. Warum die kurze Auszeit so gut tut und weshalb wir öfters in die Berge ziehen und die Wanderschuhe schnüren sollten, verraten wir dir jetzt. Also: Handy aus, Rucksack schultern und hinauf auf die Alm!

Auf Entspannungsreise
Alibimäßig ist das Smartphone zwar im Rucksack verstaut, aber es wartet kein wichtiger Businessanruf, kein voller Terminkalender und keine Meetings auf dich. Beim (kurzen) Wanderurlaub wird die Langsamkeit des Lebens wiederentdeckt und in vollen Zügen genossen. Die Berge helfen beim Entschleunigen, Loslassen und "im-Moment-Sein". Sie sind große Lehrmeister und können uns viele Lebensweisheiten mit auf den Weg geben. Inmitten der Natur und umgeben von Stille fällt es beim Wandern wesentlich leichter, den inneren Kompass wieder neu auszurichten und auch die Kleinigkeiten des Alltags wieder bewusst zu genießen. Apropos, Genuss: Auch der kulinarische Genuss trägt dazu bei, deine Akkus wieder neu aufzuladen! Eine gute Jause etwa gehört zum perfekten Tag am Berg dazu – und die gönnst du dir am besten in einer urigen Hütte.

Quality Time
Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich – vor allem für die Familie, die Freunde oder den Partner! Und ganz ehrlich, was gibt es Schöneres als in die Wanderschuhe zu schlüpfen, die Natur zu genießen, durchzuschnaufen und Quality Time mit seinen Lieblingsmenschen zu verbringen? Kaum etwas verbindet so sehr wie ein gemeinsamer Wanderurlaub! Mit der Familie oder dem Partner zu sporteln, Herausforderungen im Team zu meistern und magische Berg-Momente zu teilen, schweißt zusammen – und lässt den Alltagsstress vergessen. Und von wegen Wandern sei langweilig, auch Action-Junkies kommen bei einem Urlaub in den Bergen auf ihre Kosten: und zwar beim Paragleiten, Raften oder Canyoning. Pssst …ein weiteres cooles Berg-Erlebnis für die ganze Familie ist ein Besuch auf dem Geisterberg in St. Johann in Salzburg auf 1.750 Meter, wo ein Freizeit- und Erlebnispark mit über 40 Erlebnisstationen auf euch wartet. Erweckt eure Geister zum Leben!

Natur und Bewegung
Weiterer Benefit eines Kurzurlaubs in den Bergen: Die Bewegung an der frischen Luft wirkt sich positiv auf die Psyche aus und baut Stress ab. Während du das fantastische Bergpanorama bewunderst, genießt du beim Wandern Ruhe und grenzenlose Freiheit. Und da wir uns im Alltag oftmals ohnehin zu wenig bewegen, sind die Berge das ideale Fitnessstudio – egal ob High Intensity-Training oder Ausdaueraufbau, hier findest du ein abwechslungsreiches Programm, das kostenlos ist und die schönsten Aussichten bereithält. Alternativ zum Wandern kannst du dich in den Bergen auch in den Bikesattel schwingen oder dich – wenn vor Ort möglich – im Bogenschießen versuchen.

Das Gute liegt oft so nahe!
Wir tauschen Strand und Meer gegen Berge und Seen. Ein Wanderurlaub ist mindestens genauso erholsam wie der Urlaub am Strand und auch ganzjährig ein Hit. Massive Bergriesen, atemberaubende Aussichten, türkisblaue Seen und Kuhglockengebimmel sind nur wenige Indizien für einen grandiosen Urlaub in den Bergen. Nur ein paar Tage reichen oft aus, um abzuschalten und bestens erholt wieder zu Hause anzukommen. Das Bergland rund um St. Johann in Salzburg bietet beispielsweise eine Vielzahl an außergewöhnlichen Berg- und Almtouren und hält für Familien mit Kindern coole Attraktionen bereit. Gehe mit deinen Kids auf Entdeckungsreise: Beim Baumlehrpfad im Alpendorf erwandern die Kinder über 30 österreichische Baumarten, erleben Natur hautnah und lernen über Flora und Fauna. Erfrischung an heißen Sommertagen gefällig? Kein Problem, abtauchen könnt ihr im Badesee Plankenau oder im St. Johanner Waldschwimmbad.