Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Trinktipp: So kriegt ihr euer Fett weg / Bild: Shutterstock

Trinktipp: So kriegt ihr euer Fett weg

Artikel vom:

Zweimal die Woche nach dem Sport nur die verbrauchten Kohlenhydrate, aber nicht die Fette nachfüllen? Das geht – mit dem richtigen Getränk.

Für ­viele ist der Sport das probate Mittel,­ um ein übergroßes Maß an angesammeltem Körperfett loszuwerden. Merke: Ich verwende hier bewusst nicht die Phrase „Gewicht abnehmen“ – viel wichtiger als das Gewicht ist nämlich die Körperzusammensetzung. Und dieses Ziel kann man hervorragend mit dem richtigen Getränk zur rechten Zeit unterstützen.
Wer sich bereits mit der Materie befasst hat, weiß ja schon, dass Muskelzellen sowohl Kohlenhydrate als auch Fette als Treibstoff heranziehen. Dazu muss man noch wissen, dass beim Sport nicht beliebige Fette aus den Depots im Körper zur Energiegewinnung abgezogen werden, sondern „freie Fettzellen“, die in den Speichern der Muskelzellen eingelagert sind. Siehe: Kohlenhydrate, Elektrolyte & Co.: Was ein wirksames Sportgetränk tatsächlich können sollte ...

NUR KOHLENHYDRATE AUFFÜLLEN
Nun rechnen wir, der Anschaulichkeit halber, etwas vereinfacht: Wer in einem mittleren Belastungspuls trainiert hat, hat etwa die Hälfte der benötigten Kalorien aus Kohlenhydraten und die andere aus Fetten verbraucht. Bei angenommenen 800 verbrauchten Kilokalorien also 400:400. Nun mein Trinktipp dazu: Ihr füllt nach dem Training nur die verlorenen 400 Kilokalorien Kohlenhydrate auf – mit einem hochwertigen Kohlenhydrat-Sportgetränk. Da ist alles drin, was ihr braucht, ihr könnt auch die Kalorienanzahl perfekt dosieren – und Fette gezielt weglassen. Und wer dann in den nachfolgenden  12 bis 18 Stunden auf die Zufuhr von Fett verzichtet, gibt dem Körper die benötigte Zeit, genau die Fettreserven anzuzapfen und daraus die Muskelzellen mit freien Fettzellen aufzufüllen!
Das Fett, das im Training verbrannt wurde, ist damit wirklich weg. Hättet ihr dagegen danach normal gegessen, würde der Körper einfach aufs zugeführte Nahrungsfett für das Wiederauffüllen der Muskelzellen zurückgreifen.
Wer diesen „Trinktrick“ zweimal die Woche durchzieht, wird bald merken, wie lästige Kilos schmelzen.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier