Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// Produkte

Merida One-Twenty 2015

Bike

Mit dem völlig neu konzipierten 120-Millimeter-Tourenfully ONE-TWENTY präsentiert sich ein 27.5-Zoll-Full-Suspension-Bike als eines der Highlights im MERIDA-Lineup 2015


Merida One-Twenty 2015 / Bild: MeridaMit dem vollständig neuen ONE-TWENTY erstrahlt ein neuer Stern am MERIDA Firmament, der rein gar nichts mehr mit seinem Vorgänger gemein hat – mit Ausnahme des Namens, der weiterhin die Federwegskategorie eines Touren- Fullys indiziert. Allerdings fühlen sich die am Hinterbau nominell 120 zur Verfügung stehenden Millimeter des brandneuen 27.5-Zoll-Trailbikes derart potent an, dass sie gabelseitig durch 130-Millimeter-Vertreter begleitet werden. Als „echtes“ Touren-Fully wurde das neue ONE-TWENTY unter der Prämisse entwickelt, sowohl im Up- als auch im Downhill vollständig zu überzeugen. In enger Abstimmung mit den Suspension-Herstellern entstand ein „M.O.R.E.“- Fahrwerk, das Antriebs- und Bremsneutralität bei feinstem Ansprechverhalten auf ein neues Niveau hebt. Traktionsstark vorangetrieben von 27.5-Zoll-Laufrädern, glänzt das ONE-TWENTY dank verlängertem Oberrohr bei kurzem 70-Millimeter-Vorbau (RH S: 60 mm) mit superber Abfahrtsperformance, wobei der neue Hinterbau mit 142-Millimeter-Steckachse und doppelt ausgeführter Lagerung satte Steifigkeiten generiert. Nicht nur ein optischer, sondern vor allem auch ein technischer Leckerbissen ist die neue interne Kabelführung, deren saubere Ein- und Austritte für sämtliche mechanischen Leitungen neben einer aufgeräumten Optik „Ghostshifting“ und Kabelbewegungen wirkungsvoll verhindern. Für 2015 sechs Modelle basierend auf zwei Aluminium-Rahmen

Video: Merida One-Twenty 2015


LEICHTGEWICHTIG UND AGIL
Von allen Full-Suspension-Bikes im MERIDA-Programm waren die 120-Millimeter-Tourer wohl schon immer die vielseitigsten: Leicht­gewichtig und behände im Bergauf-Modus, agil auf dem Trail und zudem komfortabel zu peda­lieren, dazu souverän und zuverlässig in Abfahrten – so haben unsere Ingenieure diese Kategorie bereits in den vergangenen Modelljahren umgesetzt. Mit dem brandneuen ONE-TWENTY verlässt MERIDA diesen Pfad zwar nicht, inter­pretiert ihn jedoch deutlich verspielter und moderner. Und so enthüllen sich zwei Jahre aufregender Entwicklungs­arbeit pünktlich zur neuen Bike-Saison 2015!

Merida One-Twenty 2015 / Bild: MeridaNEUE GEOMETRIE
Die nach außen auffälligste Veränderung des neuen ONE-TWENTY sind seine nun größeren Laufräder. Mit dem sich immer stärker etablierenden Laufradmaß von 27.5 Zoll vereint unser Tourenfully ein souveränes Rollverhalten mit ungebremster Agilität und zeichnet sich schon allein durch dieses Grundkonzept als omni­potenter Partner selbst auf anspruchsvollen Touren mit herausforderndem Untergrund aus.
Die jedoch spürbar nachhaltigsten Neuheiten des 2015er ONE-TWENTY betreffen seine Geometrie sowie die Kinematik des von Grund auf neu entwickelten Fahrwerks. Mit einem 74,5 Grad betont steilen Sitzwinkel unterstreicht der Tourer seine Ansprüche, nicht erst auf dem Weg ins Tal überzeugen zu wollen, sondern bereits im Uphill für jede Menge Fahrspaß zu sorgen. Dafür verantwortlich zeichnet im Wesent­lichen der neue, erstmals mit „Float Link“ konstruierte Hinterbau als abgestützter Eingelenker, der sich bergan im besten Sinne unauffällig neutral verhält und selbst ohne die zuschaltbare Plattformdämpfung oder gar unter Lockout weitestgehend frei von Antriebseinflüssen bleibt. Anders dann die Fahrwerkscharakteristik im Bergab-Modus: Die nominell 120 Milli­meter Federweg des neuen ONE-TWENTY bieten das Potenzial eines 130-Millimeter-Hinterbaus und arbeiten dabei derart sensibel, dass das fast vollständige Ausbleiben jeden Pedalrückschlags oder Bremsnickens beinahe überrascht. Gen Tal geführt von einem flachen 68-Grad-Lenkwinkel, haben unsere Ingenieure den neuen Tourer mit einem grundsätzlich 70 Millimeter kurzen Vorbau versehen (Rahmen­größe S: 60 Millimeter), der einen betont breiten Lenker trägt – Ergebnis: souveränste Downhill-Performance auf einem Niveau weit oberhalb des durchschnittlichen Tourenfullys.

SPANNENDE DETAILLÖSUNGEN
Über diese grundlegenden Charakteristika hinaus glänzt das ONE-TWENTY anno 2015 zusätzlich mit spannenden Detail­lösungen, die den hohen Anspruch des MERIDA­-Neulings unterstreichen, auf seinem Gebiet zu einem der besten der Welt zu zählen. So haben etwa unsere Entwickler dem Hinterbau nicht nur eine 12-Millimeter-“E-Thru“-Steck­achse verpasst, die neben maximaler Steifigkeit einen sorg­losen Ein- und Ausbau des Hinter­rades ermöglicht, sondern sich auch mit der Lagerung der Kettenstrebe beschäftigt. Dank doppelt gelagertem Anschluss an das die Bremsaufnahme tragende Ausfallende lässt sich auf diese Weise­ eine Geräuschentwicklung beim Verzögern ausschließen.

Merida One-Twenty 2015 / Bild: Merida"TUBE DOWN EXIT"
Als „Ausrüstungshighlight“ bringt das neue ONE-TWENTY intern neu entwickelte Techno­logien mit in die Saison 2015, von der auch die weiteren Full-Suspension-Bikes teilweise profitieren. Dank „Down Tube Exit“ bleiben alle bestens geschützt im Rahmeninneren geführten Kabel und Leitungen gut zugänglich, „Double Stop“ verhindert effektiv eine Bewegung des Schaltzuges beim Einfedern des Fahrwerks und damit nicht nur Scheuerstellen am Rahmen, sondern zudem ungewollte Schaltvorgänge („Ghost Shifting“). Darüber hinaus führt die neue „Guided Remote“-Technologie den Lockout-Zug auf derart innovative Weise zum Dämpfer, das dieser nicht nur jederzeit top funktioniert, sondern zum Hingucker am Rad wird.

    


HIGHLIGHTS IM ÜBERBLICK
Das für 2015 neue 120-Millimeter-Fully ONE-TWENTY begeistert als 27.5-Zoll-Tourer, der auf beste Weise die Ansprüche­ aller Biker bedient, die ungetrübten Fahr­spaß nicht nur bergab suchen – ihn dort jedoch keinesfalls vermissen möchten. Zu den Features zählen:

  • 27.5-Zoll-Bereifung
  • Leichter Aluminium-Rahmen
  • Breitbandige Geometrie
  • angepasste „M.O.R.E.“-Kinematik
  • innovative Zugverlegung
  • optimierte Remote-Funktion

Alle Features im Überblick findest du hier.


SPECS 
ONE-TWENTY 7. 900
 Merida One-Twenty 7.900 / Bild: Hersteller

  • Rahmen: One-Twenty Pro 7-D-Single BC A-Link 
  • Rahmengrößen: 16", 18", 20" und 22" 
  • Farbe: dunkelblau (orange) 
  • Gabel: Fox 32 Float 650B CTD O/C remote-ready (1.5T,15QR)- factory 130 
  • Federbein: Fox Flat CTD remote-factory 
  • Schaltwerk: Shimano XT Shadow+ 
  • Schalthebel: Shimano XT-i 
  • Bremshebel: attached 
  • Bremsen: Shimano XT-Fin 180 cen 
  • Kurbelgarnitur: Shimano XT 38-24 
  • Innenlager: attached 
  • Kette: KMC Z10-10s
  • Naben: Shimano XT 15 / Shimano XT 12 cen 
  • Felge: DT Swiss 533D-27 KASSETTE Shimano CS-HG81-10 11-36 
  • Reifen: Schwalbe Nobi Nic 2.25 PSC 
  • Vorbau: FSA Afterburner 6 
  • Lenker: FSA Afterburner Riser 740 R15 
  • Steuersatz: Big Conoid A-bearing neck 
  • Sattelstütze: Rock Shox Stealth Reverb 31.6
  • Sattel: Prologo Nago Evo X10 STN


Weitere Infos zum Modell findest du auf www.merida-bikes.com und unter www.sailsurf.at

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier