Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Wiens erster Parkinson-Lauf am 16. November 2014 im Wiener Prater - Mitmachen und Aufklärung schaffen! / Bild: Creative Commons Lizenz by alegri / 4freephotos.com

Wiens erster Parkinson-Lauf am 16. November 2014 im Wiener Prater - Mitmachen und Aufklärung schaffen!

Artikel vom:

Am 16. November 2014 geht Wiens erster Parkinson-Lauf über die Bühne. „Ich laufe für Parkinson" lautet das Motto dieses besonderen Laufs, bei dem Angehörige, Freunde und Bekannte für Parkinson-Betroffene mitmachen können. Der Parkinson-Lauf wird vom Dachverband der Patientenorganisation „Parkinson Selbsthilfe Österreich" organisiert und findet im Rahmen des traditionellen „Leopoldilaufes des Lauf- und ConditionsClubs Wien (LCC Wien)" statt.


Am 16. November 2014 starten beim Ernst-Happel-Stadion Wien um 10.00 Uhr die Staffeln zum Parkinson-Lauf. Jeweils drei Läufer bewältigen je 7,03 km, was zusammen die Distanz eines Halbmarathons ergibt. Die Strecke ist für Hobbyläufer bestens geeignet. Der Schlusspfiff ist für 12.30 Uhr vorgesehen, die schnellsten Teams werden bei der Siegerehrung im Anschluss ausgezeichnet. Anmeldungen sind bis 12.11.2014 online über www.pentek-payment.at oder persönlich (im LCC-Laufsportzentrum, Ernst-Happel-Stadion, Sektor C/D, Meiereistraße 7, 1020 Wien) – am Donnerstag, 13. November 2014, und Freitag, 14. November 2014, jeweils von 16.00–21.00 Uhr, möglich.

AUFMERKSAMKEIT UND BEGEISTERUNG AN DER BEWEGUNG
Jeder Teilnehmer trägt dazu bei, in der Öffentlichkeit mehr Verständnis über die Erkrankung Morbus Parkinson und die Bedürfnisse von Betroffenen und Angehörigen zu schaffen. Zweck dieser Sportveranstaltung ist es auch, Betroffene zu mehr Bewegung zu animieren. Denn die regelmäßige körperliche Betätigung im Rahmen einer maßgeschneiderten Therapie sorgt für gesteigertes Wohlbefinden und höherer Lebensqualität im Alltag

ÜBER MORBUS PARKINSON
Morbus Parkinson ist eine neurodegenerative Erkrankung die rund 20.000 Menschen in Österreich betrifft. Hauptsymptome von Morbus Parkinson sind verlangsamte Bewegungen, Steifheit der Muskulatur und das sogenannte Ruhezittern. Die Erkrankung ist derzeit nicht heilbar, beginnt schleichend und schreitet kontinuierlich voran. Wesentliche Voraussetzung für ein aktives, selbstbestimmtes Leben der Erkrankten ist eine individuell auf die Bedürfnisse und Situation des Betroffenen sowie auf das Stadium der Krankheit zugeschnittene Therapie. Besonders im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung ist die laufende Adaption der Therapie wesentlich.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier