Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Unterwegs am Alpe-Adria-Trail – Etappe 30: Breg bei Golo Brdo - ämartno

Artikel vom:

Die Goriška Brda erstreckt sich vom äußersten Westen Sloweniens bis hin zur südlichen Ebene des Friaul. Sie ist eine idyllische Weinbauregion mit einer Vielzahl an natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Die Etappe 30 beginnt im Dorf Breg pri Golem Brdu, schlängelt sich durch die Dörfer Vrhovlje pri Kožbani und Fojana und endet in Dobrovo, dem Zentrum der Region Brda.


Das sind die Highlights entlang des Weges der Etappe 30:

  • St. Andreas-Kirche in Vrhovlje pri Kožbani: Typisch mediterrane Kirche mit den ältesten Fresken in Brda, die Szenen aus dem Leben der Heiligen Familie zeigen.
  • Krčnik-Felsenbrücke und Kotline Felsbecken: Die Krčnik Felsenbrücke wölbt sich über eine Schlucht und den Fluss Kožbanjšček. Die Kotline Felsbecken im Flussbett des Kožbanjšček sind bei der jungen Bevölkerung von Brda als Badeplätze höchst beliebt.
  • Schloss Dobrovo: Das Renaissanceschloss stammt aus dem Jahr 1600. Im zweiten Stock erfahren Besucher mehr über das Leben der Familie Baguer. Ein Teil der Originalmöbel wurde an das Schloss retourniert und ist ebenfalls im zweiten Stock zu besichtigen. Im dritten Stock wird eine permanente Ausstellung der Grafiken des weltbekannten Malers Zoran Mušič gezeigt.

Unterwegs am Alpe-Adria-Trail – Etappe 30: Breg bei Golo Brdo - Šmartno / Bild: www.alpe-adria-trail.com

WEGBESCHREIBUNG
Nach dem Start in Golo Brdo wartet ein Anstieg mit 200 Höhenmetern. Auf dem groben Schotterweg geht es teils steil, teils unmerklich bergauf. Sobald wir eine Asphaltstraße erreichen, sind es nur noch wenige Minuten bis zur Kirche des heiligen Andreas. Danach folgt eine Stunde bergab-Wandern. Durch Weingärten kommen wir durch das Dorf Kozbana und dann weiter hinunter bis zur Asphalt-Autostraße, auf die wir rechts einbiegen. Links von uns der Wildbach Kozbanjsek. Diesem folgen wir auf der Straße und kommen nach Peternel.

Unterwegs am Alpe-Adria-Trail – Etappe 30: Breg bei Golo Brdo - Šmartno / Bild: www.alpe-adria-trail.com

Nun liegen noch elf hügelige Kilometer vor uns. An der Straßenkreuzung beginnt unser nächster Aufstieg nach Hlevnik. Nun geht es genussvoll weiter mit weiten Ausblicken links und rechts des Wegs. Fast an der Grenze, in der Nähe eines Spielkasinos, erreichen wir wieder das Tal. Durch Weingärten und über eine Brücke kommen wir auf die andere Talseite und bergauf zur alten Straße Fojana-Rutarje. Über den Weiler Kozlink geht es weiter zum Tagesziel Schloss Dobrovo.

Weitere Infos zu dieser und anderen Etappen des Alpe-Adria-Trails findest du unter www.alpe-adria-trail.com.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier