Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Unterwegs am Alpe-Adria-Trail – Etappe 29: Cividale - Breg bei Golo Brdo

Artikel vom:

Diese italienisch-slowenische Etappe 29 ist geprägt durch das Hügelland der „Colli Orientali del Friuli", die harmonischen Rebgärten von Albana di Prepotto und die märchenhafte Landschaft der Region Brda. Unverwechselbare Natur mit magischen Kräften und einem Fernblick bis zum Meer, nach Friaul und Venetien. Natur, die vor Energie und Leben nur so zu sprühen scheint, das ganze Jahr über.


Entlang des Weges der Etappe gibt es zahlreiche Highlights zu entdecken: Eines davon ist die Stadt Cividale del Friuli mit dem Langobardenweg, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben wurde. Die Stadt ist eine wahre Schatzkammer, reich an Kunstwerken. Die Kunstwerke können im Archäologischen Museum und im Museum des Doms bewundert werden. Der Langobardentempel zählt zu den außergewöhnlichsten und geheimnisvollsten Denkmälern des Spätmittelalters im Abendland. Beeindruckend ist auch das Keltische Hypogäum, ein geheimnisvolles, unterirdisches Höhlensystem in Cividale, dessen Funktion bis heute nicht geklärt ist. Das Gebiet der Colli Orientali del Friuli ist eine Hügellandschaft, die sich beinahe durchgehend entlang der strategischen Ost-West-Achse erstreckt und weite Flächen umfasst, die für den Anbau hochwertiger Weine prädestiniert sind.

Unterwegs am Alpe-Adria-Trail – Etappe 29: Cividale - Breg bei Golo Brdo / Bild: www.alpe-adria-trail.com

WEGBESCHREIBUNG
Der Weg dieser Etappe führt zuerst bis Carraria. Bei der Kirche von San Rocco biegen wir rechts ab und folgen der Via Druga und später der Via della Fornaz bis Fornalis. Dort überqueren wir die SP. 53 und folgen der Via Darnazzacco. Nach ca. 1 km biegen wir links in die Strada del Sponseot ein, bis wir Gagliano erreichen.

Unterwegs am Alpe-Adria-Trail – Etappe 29: Cividale - Breg bei Golo Brdo / Bild: www.alpe-adria-trail.com

In Gagliano biegen wir links ab auf die Via Andrea Doria und bei der ersten Kreuzung geht es dann rechts weiter entlang der Strada del Prepotto, bis wir die Ortschaft Bivio Romanutti erreichen.

Nach ca. 100 Metern auf der SP. 48 biegen wir links ab auf einen Wanderweg, der nach Bucovizza führt. Von hier geht man zuerst entlang der Straße weiter Richtung Albana und biegt dann nach ca. 1 km auf den Weg Nr. 748 ein, der zuerst nach Centa und dann weiter nach Albana führt. Nach der Überquerung des Iudrio Flusses erreichen wir Mernicco und gehen dort weiter Richtung Kirche und dann über die Slowenischen Grenze in das Dorf Breg.

Weitere Infos zu dieser und anderen Etappen des Alpe-Adria-Trails findest du unter www.alpe-adria-trail.com.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier