Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Trail Running Cup 2014 Das war der Schobersteintrail Schoberstein

Trail Running Cup 2014: Das war der Schobersteintrail

Artikel vom:

Letztes Wochenende fand mit dem Schobersteintrail der härteste Marathon Österreichs statt. Es waren 42km und 3650hm+ im Marathonbewerb zu bewältigen, welcher der zweite Bewerb des Österreichischen Trail Running Cups ist.


2014 ist nicht nur für die Austrian Trail Running Association(ATRA) ein neuer großer Schritt in eine Trailrunning Zukunft, sondern auch eine Neuorientierung bestehender Veranstaltunge und Trailläufer auf eine Gemeinsamkeit, dem Trailrunning.
Daher findet 2014 der erste österreichische Trail Running Cup statt. Von Wien bis Vorarlberg gehören 18 Bewerbe zum Trail Running Cup.
Der Trail Running Cup teilt sich auf zwei Bewerbsgruppen auf:

1. Speedtrailcup (alle Bewerbe bis 30km)
2. Marathontrailcup (alle Bewerbe über 40km)

DER SCHOBERSTEINTRAIL IN ZAHLEN
Der Start des ersten Bewerbs viel schon am 09. Mai mit dem Via Natura 100 Meilen Trail, mit 169km und 6900hm+ der erste 100 Meilen Trail in Österreich.
Am Samstag 24. Mai fanden im Rahmen des Schobersteintrails gleich zwei Bewerbe statt. Der Marathonbewerb ging über 42km und 3650hm+ und stellt den schwersten Marathonbewerb Österreichs dar. Der Speedbewerb ging über 19,6km mit 1460hm+.
Hermann Daucher vom Veranstalterverein WSV Trattenbach stellte mit einer Siegerzeit von 5:24 Stunden einen neuen Streckenrekord auf. Daucher konnte in der vierten von fünf zu laufenden Runden Thomas Bosnjak 5:36 Stunden und Ivan Paulmichl 5:37 Stunden überholen und auf Platz zwei und drei verweisen.
Bei den Damen stellten sich Sigrid Huber und Susannerl Mohr der Herausforderung. Sigrid Huber lief ein einsames Rennen und siegte in 7:32 Stunden. Mohr kam in 10:11 Stunden ins Ziel.
Den Speedtrailbewerb entschied Florian Reiter vor Walter Pernsteiner und Markus Reiter für sich. Evelyne Lachner siegte im Speedtrailbewerb vor Maria Gradauer und Anita Weissinger-Lusenberger.
Alle Ergebnisse findest du auf www.trailrunning-verband.at

NACH DEM TRAIL IST VOR DEM TRAIL
Der nächste Bewerb des österreichischen Trail Running Cups 2014 findet mit dem Mountain Marathon 50km/1850hm+ als Marathonbwerb und dem Mountain Run 20km/1150hm+ als Speedtrailbewerb im Rahmen des Ötscher Ultra Marathons am 14. und 15. Juni statt.
Zusätzlich werden mit dem Mountain Marathon die ersten Österreichischen Marathontrail Meisterschaften ausgetragen. Die schnellsten sechs Männer und sechs Frauen mit österreichischer Staatsbürgerschaft werden gewertet und ins Nationalteam eingeladen, wodurch sich ein eigenes Team für die Trailrunning Weltmeisterschaften 2015 in Frankreich formieren wird.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier