Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Top-Trainer 2015: Marcel Koller und Stefan Hömberg von BSO ausgezeichnet / Bild: imago / ZUMA Press

Top-Trainer 2015: Marcel Koller und Stefan Hömberg von BSO ausgezeichnet

Artikel vom:

Fußball-Teamchef Marcel Koller wird bei der diesjährigen BSO Cristall Gala zum Sportbotschafter 2015 gekürt. Über den Titel „Top-Trainer 2015" darf sich dieses Jahr Beach Volleyball-Talenteschmied Stefan Hömberg freuen.


Zum österreichischen Sportbotschafter 2015 wird dieses Jahr ein Schweizer, der für eine ungeahnte Begeisterung unter den österreichischen Sportfans gesorgt hat, gekürt. Marcel Koller, seit Ende 2011 Trainer des Herren-Nationalteams im Fußball, leistete mit der souveränen Qualifikation für die Fußball-EM 2016 Unglaubliches. Er steht als Gesicht für die sukzessive Entwicklung der letzten Jahre und hat maßgeblichen Anteil daran, dass es dem Nationalteam gelungen ist, sich erstmals in der Geschichte sportlich für eine EM-Endrunde zu qualifizieren. Mit Ehrgeiz und unbeschreiblich großem Engagement sorgte Marcel Koller in den letzten Jahren für eine kontinuierliche Leistungssteigerung der ÖFB-Elf, was nicht zuletzt durch eine Serie von neun ungeschlagenen Pflichtspielen in Folge und damit ÖFB-Rekord zum Ausdruck kommt.

BSO-Präsident Herbert Kocher, früher selbst aktiver Fußballer, erfreut: „Marcel Koller hat großen Anteil an den tollen Erfolgen unseres Fußball-Nationalteams. Ich habe bei den Spielen selbst mitgefiebert und kann nur höchsten Respekt für die Leistung und Entwicklung, die Marcel Koller bewirkt hat, zollen. Er hat damit ein ganzes Land in Euphorie versetzt und ist somit ein Vorzeige-Sportbotschafter."

Stefan Hömberg, der seit 2001 für den Österreichischen Volleyball Verband in leitender Funktion im Beach Volleyball Nachwuchsbereich tätig ist, darf sich über den Titel „Top-Trainer 2015" freuen. Seit 2005 konzentriert sich seine Arbeit besonders auf die Ausbildung von Beach Volleyball Talenten im Österreichischen Nachwuchssport und die systematische Nachwuchsförderung im Bereich Beach Volleyball. Auch die Europameisterinnen 2013, Doris Schwaiger-Robl und Stefanie Schwaiger, wurden als ÖVV NachwuchsspielerInnen von ihm betreut. Als Verbandstrainer gelang es Stefan Hömberg mit den Beach Volleyball Nachwuchsnationalteams nach den beachtlichen Erfolgen aus den vergangenen Jahren (2011 U20 EM-Gold, U19 WM-Silber, 2012 U20 EM-Gold, 2013 U20 EM-Bronze, U21 WM-Bronze, U23 WM-Bronze, U18 EM-Silber, Top-6 welt- und europaweit in allen Alterskategorien, 2014 U20 EM-Silber, U22-EM Bronze, YOG 5. Platz Damen) in der Saison 2015 wieder eine Medaille zu erkämpfen.

Damit reiht sich Österreich im Nachwuchs unter die bedeutendsten Beach Volleyball-Nationen Europas ein. Stefan Hömberg vereint in seiner Person fachliche Expertise mit pädagogischer Kompetenz. Er setzt sich mit vollem Engagement und Herzblut für den Beach Volleyballsport ein, begeistert junge Menschen für den Leistungssport und unterstützt sie kompetent in ihrer Entwicklung. Die nachhaltige Ausbildung zu internationalen SpitzenspielerInnen der Allgemeinen Klasse ist Hömbergs vorrangiges Ziel – aus seiner Talenteschmiede kommen auch zahlreiche SpielerInnen, die beim FIVB Grand Slam Turnier in Klagenfurt starten und bereits bei internationalen Turnieren beachtliche Erfolge einfahren konnten.

Für BSO-Präsident Herbert Kocher ist Stefan Hömberg ein verdienter „Top-Trainer 2015": „Ich gratuliere Stefan Hömberg zu dieser Auszeichnung ganz herzlich. Einer der wichtigsten Aspekte im Sport ist der Nachwuchs und die Findung und Formung der Talente zu Spitzensportlerinnen und -sportler von morgen. Stefan Hömberg stellt diese Gabe als Trainer bereits seit vielen Jahren unter Beweis und kann auf große Erfolge seiner Schützlinge zurückblicken – ein wahrer Top-Trainer."

WEITERE PREISTRÄGER
Auch in den weiteren Kategorien werden die Top3 der Einreichungen im Rahmen der Gala mit Cristallen geehrt. Dieses Jahr wurden folgenden Nominierungen durch das Internetvoting unter die Top3 gereiht (alphabetische Reihung):

Top-Sportverein 2015:

  • ASKÖ Henndorf Orienteering (ASKÖ)
  • Tae-Kibo Kampfsportverein (ÖBFK)
  • UNION Eisenstadt Turnen (SPORTUNION)


Top-Funktionärin 2015:

  • Atteneder Silvia (SPORTUNION)
  • Reis Monika (ÖFT)
  • Walkner Karin (ÖLV)


Top-Funktionär 2015:

  • Hnilica Thomas (ÖFOL)
  • Poiger Roland (ÖJV)
  • Westreicher Harald (ÖTV)


Frauen-Power Projekt 2015:

  • Bewegtes Frauenhaus (ASKÖ)
  • Flag Football Damen-Nationalteam (AFBÖ)
  • Woman goes tri (ÖTRV)

Die diesjährige 17. BSO Cristall Gala findet am 06.11.2015 im Studio 44 statt. Zum Sportbotschafter/zur Sportbotschafterin werden von der BSO alljährlich Persönlichkeiten gekürt, die sich um den Österreichischen Sport besondere Verdienste erworben haben. Die bisherigen PreisträgerInnen waren seit 2014 (chronologisch): Marlies Schild und Thomas Morgenstern, Mag. Bettina Glatz-Kremsner, Sigi Bergmann, Roswitha Stadlober, Thomas Geierspichler, Hupert Neuper, Pater MMag. Dr. Bernhard Maier und Armin Assinger. Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Auszeichnung zur Trainerin bzw. zum Trainer des Jahres werden von den Mitgliedsverbänden der BSO eingereicht. Aus den nominierten Persönlichkeiten wählt der Beirat für „Spitzen- und Leistungssport sowie Trainerfragen" die Top-Trainerin bzw. den Top-Trainer des Jahres.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier