Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Top-Standards bei den Radtagen

Artikel vom:

Die über 1.000 erwarteten Biker können sich nicht nur auf drei abwechslungsreiche Strecken durch das Weltkulturerbe Wachau und das Waldviertel, sondern auch auf TOP-Standards in Sachen Organisation freuen. Vorrangig wird dabei großen Wert auf eine optimale Streckensicherheit und eine bestmögliche Verpflegung der Teilnehmer gelegt.

So werden auch heuer wieder rund 10.000 Liter Mineralwasser, 4.000 Liter isotonische Getränke, 4.000 Bananen, 2.000 Nudelgerichte sowie 4.000 Stück Apfelkuchen die durchgängige Versorgung entlang der Strecke und im Ziel garantieren.

Für die Sicherheit der Besucher und Teilnehmer sind über 50 Polizeibeamte, 60 Ordner sowie Ärzte und Sanitäter mit acht Rettungswägen während der gesamten Veranstaltung im Einsatz. Diese Organisationen werden von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt, die maßgeblich an der Aufrechterhaltung der hohen Sicherheitsstandards beteiligt sind.

„Wir garantieren in Sachen Infrastruktur, Organisation und Sicherheit wieder Top-Standards. Unsere Teilnehmer sollen sich fühlen wie Radprofis“, so Hans Holzer, Geschäftsführer von AMI Promarketing, die alljährlich für Idee, Konzeption, Organisation und Umsetzung der Wachauer Radtage verantwortlich zeichnet.

Auch aufgrund dieser Top-Standards wurden die Wachauer Radtage für 2011 vom Österreichischen Radsportverband (ÖRV) offiziell zur Austragung der 5. „ÖRV Radmarathon Austrian Championships“ für Hobbyradsportler nominiert. Damit sind die Wachauer Radtage als mittlerweile eine der größten Radbreitensportveranstaltungen Österreichs zum vierten Mal Ausrichter dieser Staatsmeisterschaften.

Ein weiteres Highlight für alle Teilnehmer stellt das unvergessliche Massenstarterlebnis und die ersten gemeinsamen Kilometer im größten Peloton Österreichs dar. Danach können je nach Geschmack drei Strecken – der Krone Champions Radmarathon (177km) – der Raiffeisen Power Radmarathon (97km) – die Tchibo Sportive Radtour (50km) – bewältigt werden. Im Bikerdorf beim Start/Ziel-Gelände in Mautern erwartet alle Teilnehmer und Besucher eine Riesenparty mit Musik, kulinarischen Schmankerln und eine tolle Siegerehrung.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier