Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Teilnehmerrekord und tolle Stimmung beim Römerlauf 2014 / Bild: sportograf.com

Teilnehmerrekord und tolle Stimmung beim Römerlauf 2014

Artikel vom:

Mit einem absoluten Teilnehmer-Rekord ging am vergangenen Wochenende der Römerlauf 2014 im Naturparkzentrum Grottenhof, Leibnitz/Kaindorf in Szene.


Nicht weniger als 2.154 Aktive stellten sich in den sieben Bewerben der Herausforderung. Erfreulich dabei insbesondere auch der Umstand, dass beim Nordic Walking-Bewerb trotz der Festlegung auf die Mittelzeitwertung, über 400 Sportbegeisterte mit von der Partie waren. Eine große Abordnung kam dabei aus Gralla. Die südsteirische Gemeinde hielt so auch eindrucksvoll der Herausforderung der Stadt Leibnitz mit 360 für Gralla und 170 für Leibnitz stand.

TEILNEHMER- UND STRECKENREKORD
Das bislang größte Starterfeld gab es bei den Hauptbewerben Viertel- und Halbmarathon, die um 20.15 Uhr als Abendlauf gestartet wurden. Über 1.000 Aktive nahmen hier den mit Fackeln ausgeleuchteten Kurs über Leibnitz, Seggauberg und Sulmsee in Angriff, angefeuert von einer Hundert-Schaar an Römern, die auf der Strecke einen Spalier bildeten. Die imposante Kulisse sorgte schließlich auch für neue Streckenrekorde in beiden Bewerben. „Der heurige Römerlauf hat wieder alle, die dabei waren, begeistert. Das ist auch unsere Intention, die hinter dem Lauf steht: Spaß & Freude und die Region zum Laufen bringen. Das ist wieder bestens gelungen. Danke an alle: die Teilnehmer, Sponsoren und vor allem auch an die über 300 freiwilligen Helfer", ziehen Sepp Hartinger und Kurt Stessl als Hauptorganisatoren Bilanz. „Jetzt gilt unser Denken bereits dem Römerlauf 2015. Weiterwachsen ist dabei unser erstes Ziel."

SPORTaktiv O-TON
Auch SPORTaktiv schickte drei tapfere Legionäre in die Schlacht, um sich selbst ein Bild vom Spektakel Römerlauf zu machen: Martin Wanko, Wolfgang Kühnelt und Bertram Taferner. Trotz hochsommerlicher Temperaturen (30 Grad bereits beim Start) schlugen sich die drei Läufer tapfer, was nach dem Rennen mit einer Abkühlung belohnt wurde.
"Sehr gut organisiert, sympathisches Rennen. Das beste dran war das Schwimmen danach in der Steinernen Wehr!", so Kühnelt (Nettozeit 52:38, Klassenrang 53). 
Taferner (Nettozeit 1:00:56, Platz 63 von 440): "Das perfekte Lauferlebnis für Samstag-Abend. Top Stimmung und entlang der Strecke feuern als Römer verkleidete Helferlein die Laufnarrischen an - Motivation pur!"


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier