Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Swatch Freeride World Tour 2016: Die Rider kommen wieder nach Fieberbrunn in den Kitzbüheler Alpen / Bild: freerideworldtour.com / Thaller

Swatch Freeride World Tour 2016: Die Rider kommen wieder nach Fieberbrunn in den Kitzbüheler Alpen

Artikel vom:

Dieser Stopp hat Tradition: Bereits seit 2011 ist Fieberbrunn in den Kitzbüheler Alpen Schauplatz des einzigen Stopps der Swatch Freeride World Tour (FWT) im deutschsprachigen Raum und damit das Mekka der Freeride-Szene in Österreich. Am 6. März 2016 macht die Weltelite der Freerider wieder Station am Wildseeloder. Beim dritten FWT-Stopp 2016 geht es bereits um die Qualifikation für die letzten beiden Events in Alaska und Verbier.


Am 2.118 Meter hohen Gipfel des Wildseeloder erwartet die weltbesten Freerider ein 620-Höhenmeter-Steilhang, der mit Felsen und Rinnen durchsetzt ist sowie Hangneigungen von bis zu 70 Grad bietet. Die Freeskier und Snowboarder werden an diesem legendären Nordhang hart um ihre Platzierung kämpfen, schließlich qualifizieren sich nur die besten 60% der Gesamtwertung für den vierten FWT-Stopp in Alaska sowie die FWT 2017.

Die Statements der Rider verdeutlichen, dass das Event-Highlight in Fieberbrunn einen besonderen Stellenwert genießt: „Auf Fieberbrunn in meiner neuen Wahlheimat Tirol freue ich mich ganz besonders", sagte Nicola Thost (GER), die 2015 den Xtreme Verbier bei den Snowboarderinnen gewinnen konnte. „Hier hat letztes Jahr für mich die Freeride World Tour begonnen. Im Sommer war ich für eine Bergtour am Wildseeloder. Das Panorama dort ist ein Traum – ohne Schnee kann man sich kaum vorstellen, diesen beeindruckenden Berg runterzufahren. Ich drücke uns die Daumen für viel Schnee und tolles Wetter!"
  

Video: Swatch Freeride World Tour 2016 – Termine

  

TOURSTOPP AM WILDSEELODER
Die amtierende Freeski-Weltmeisterin Eva Walkner aus Salzburg (AUT) ergänzte: „Dass der Tourstopp in Fieberbrunn dieses Jahr später ausgetragen wird als im Vorjahr, ist wegen der höheren Schneesicherheit eine richtige Entscheidung. Ich bin fest davon überzeugt, dass alles heuer wieder am Wildseeloder stattfindet, was für die Zuschauer, die Organisatoren und uns Fahrer extrem cool wäre, weil das Contest-Face einfach super ist. Ich freue mich sehr auf Fieberbrunn, denn der Österreich-Stopp nicht weit weg von mir daheim ist natürlich eines der Saison-Highlights, weil Freunde, Familie und sehr viele Zuschauer da sind. Fieberbrunn macht eine wahnsinnig gute Organisation. Das ist ein Tourstopp, auf dem man sich richtig wohlfühlt!"

Freeskier Benedikt Mayr aus München (GER), diese Saison mit einer Wildcard erstmals auf der Tour am Start, sagte: „Ich bin echt happy, dass ich heuer bei der FWT dabei bin. Für mich ist es nach der Karriere im Slopestyle eine neue Herausforderung. Die FWT ist eine ganz neue Geschichte für mich, die ich mit großem Respekt angehen werde. Insbesondere freue ich mich natürlich auf Fieberbrunn, denn es liegt vor meiner Haustür und ist sozusagen mein Heimevent."

BERG-PARTY
Neben den sportlichen Höchstleistungen steht vor allem das Partyprogramm im Mittelpunkt der Swatch Freeride World Tour in Fieberbrunn. Das Eventvillage wird erstmals bei der sonnigen Streuböden-Arena errichtet. Hier ist nach der Siegerehrung am Berg Party bis in die Nacht hinein angesagt. Die Bergbahnen Fieberbrunn bringen das feierwütige Volk bis 23 Uhr sicher ins Tal.
 

TOURKALENDER

1. Swatch Freeride World Tour Vallnord Arcalis - AndorraDatum: 23. Januar 2016; Ort: Vallnord Arcalis, AND
Disziplinen: Ski & Snowboard, Damen & Herren
2. Swatch Freeride World Tour Chamonix-Mont-BlancDatum: 6. Februar 2016; Ort: Chamonix-Mont-Blanc, FRA
Disziplinen: Ski & Snowboard, Damen & Herren
3. Swatch Freeride World Tour Fieberbrunn Kitzbüheler AlpenDatum: 6. März 2016; Ort: Fieberbrunn Kitzbüheler Alpen, AUT
Disziplinen: Ski & Snowboard, Damen & Herren
Nach diesem dritten Event wird ein Schnitt gemacht:
> Top 14 Ski Herren (von 26)
> Top 7 Ski Damen (von 14)
> Top 7 Snowboard Herren (von 14)
> Top 5 Snowboard Damen (von 8)
sind für FWT 2016 Alaska sowie die FWT 2017 qualifiziert.
4. Swatch Freeride World Tour Haines - AlaskaDatum: 17. März 2016; Ort: Haines, USA
Disziplinen: Ski & Snowboard, Damen & Herren
Nach dem vierten Event wird nochmals ein Schnitt gemacht:
 > Top 12 Ski Herren (von 14)
> Top 6 Snowboard Herren (von 7)
> Top 6 Ski Damen (von 7)
> Top 4 Snowboard Damen (von 5)
sind für FWT 2016 Verbier qualifiziert.
5. Swatch Xtreme VerbierDatum: 2. April 2016; Ort: Verbier, SUI
Disziplinen: Ski & Snowboard, Damen & Herren

 
Alle News zur Swatch Freeride World Tour findest du unter www.freerideworldtour.com.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier