Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Surf in the City: Wakesurfen auf der Donau

Surf in the City: Wakesurfen auf der Donau

Artikel vom:

Sommer, Sonne und nun erstmals der Trend Wellenreiten – der fantastische Sport aus Hawaii erobert nun auch Wien. Wo gibt es dafür Wellen in Wien? Diese Frage ist leicht zu beanwtorten: denn nun hat Wiens erstes Wakesurfcenter eröffnet, erreichbar über die U2 Station Donaumarina. Wakesurfen ist leicht erlernbar und man surft zwar nicht auf Riesenwellen wie in Hawaii, aber doch auf einer beachtlichen künstlichen Welle, die von einem Motorboot generiert wird – der Sommersport 2014: Surf’s up in the city!


Christian Temper und Ing. Mag. Walter J. Sieberer, die Betreiber der neu errichteten Wassersportstation, laden Sie herzlich zu einem exklusiven Wakesurf - Testtag „Surf in the City“ am Sonntag, den 6.7.2014, von 13:00 – 19 Uhr, Handelskai 343, 1020 Wien – direkt bei der U2 Station Donaumarina (Parkplätze auch vorhanden). Anmeldungen unter: office@danubesurfer.com

ÜBER WAKESURFEN UND DIE STATION
Mit Wasserski-Fahren hat das gar nichts zu tun, denn es gibt keine Leine zwischen Boot und Wellenreiter. Wie das? Eine neue Technologie - Surfgate genannt - erzeugt mittels ausfahrbarem Flügel eine elegante und etwa 1m hohe Welle - ideal für entspanntes Surfen aber auch radikale Tricks und Sprünge. So erlebt man das freie Gefühl des Wellenreitens - ohne weit weg zu den Breaks der angesagten Surfspots in Kalifornien, Frankreich oder Portugal reisen zu müssen. Der Traum vom Endless Summer, einem legendären Surf-Film der 60er und 80er, wird zur Wirklichkeit. 

TRENDSPORT WAVE SURFING
„Der Name „DanubeSurfer lag nahe“, so die beiden Entwickler Chris Temper, Chef der EventCompany, die sich für viele große Trendsportevents verantwortlich zeichnet, und Walter J. Sieberer, GF einer Werbeagentur und gleichzeitig Präsident des Vereins - beide natürlich begeisterte Wellenreiter und Wakesurfer. „Wir verfolgen schon länger das Ziel, eine Wassersportbasis an der Donau zu eröffnen und neben Wakesurfen wird es natürlich auch Wakeboarden und ähnliches geben“, so Walter J. Sieberer. Chris Temper: „Wien ist modern und so ein Angebot hat einfach gefehlt, direkt bei uns gibt es auch mehrere andere Sportattraktionen wie z.B. den Sprungturm von Spider Rock, die uns sehr gut ergänzen - einfach ein Platz für Sport und Fun für Youngsters, aber auch die ganze Familie. Und natürlich kann man bei uns auch gleich mal neues Top-Wake-Surfequipment testen und das Ganze mit den ActionCams von GoPro festhalten. Was will man von einem tollen Sommertag mehr?“

WER KANN WAVE SURFEN?
Jede Person, die gesundheitlich und körperlich einigermaßen fit ist. Wakesurfen ist leicht zu erlernen und vermittelt schnell Spaß. Bis dato war noch jeder Teilnehmer in den ersten 20 min so weit, seine erste Welle ohne Seil abzureiten. Voraussetzung für die Ausübung des Sportes ist die Fähigkeit, mindestens 10 min im freien Wasser ohne Hilfsmittel schwimmen zu können. Das Mindestalter für die Benutzung der Anlage ist 10 Jahre.

WANN?
Wakesurfen, Wakeboard und mehr kann man im Sommer jeden Tag, nach Reservierung auf der Buchungshotline: +43 660 1679575 oder via www.danubesurfer-shop.com
Montag bis Donnerstag ab 15:30 bis 21 Uhr
Freitag ab 13:30 bis 21 Uhr
Samstag und Sonntag ab 11:30 bis 21 Uhr


Mehr Infos unter: www.danubesurfer.com oder www.facebook.com/danubesurfer


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier