Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Starke Nachnominierungen bei der 66. Int. Österreich Rundfahrt, 6.-13. Juli 2014 / Bild: Haibike

Starke Nachnominierungen bei der 66. Int. Österreich Rundfahrt, 6.-13. Juli 2014

Artikel vom:

Noch zwei Tage bis zum Beginn der 66. Int. Österreich Rundfahrt in Tulln. Bis morgen haben die 19 startenden Teams noch die Möglichkeit Fahrer aufzustellen. Zwei starke Fahrer nominierte die spanische Equipe Movistar und mit Pete Kennaugh kommt der amtierende britische Meister nach Österreich. Neben dem belgischen Zeitfahrmeister Kristof Vandewalle und Riccardo Zoidl sind damit drei Landesmeister vertreten.


19 Teams mit je acht Profis aus insgesamt 24 Nationen sind am Sonntag am Start der 66. Int. Österreich Rundfahrt. Das Team Movistar nominierte heute zwei neue, starke Fahrer: die beiden Spanier Francisco Ventoso und Juan Jose Lobato. Ventoso feierte 2012 und 2011 seine bisher größten Erfolge, als er je eine Etappe beim Giro d'Italia gewinnen konnte. Vor drei Jahren wurde er auch Etappensieger bei der Vuelta a Castilla-Leon und Andalusien-Rundfahrt. Sein Landsmann Lobato gilt ebenso als starker Kletterer und er absolvierte bisher eine sehr gute Saison: Bei der Tour de Suisse und beim Circuit de la Sarthe wurde er jeweils Etappenzweiter. Und beim Klassiker Mailand - San Remo verpasste er heuer als Vierter nur knapp den Sprung aufs Podest.

BRITISCHER MEISTER AM START
Das Team Sky schickt mit dem Briten Pete Kennaugh den amtierenden Meister nach Tulln. Am vergangenen Wochenende holte er sich nach einer Flucht mit seinem Teamkollegen Ben Swift sein erstes Meistertrikot. Heuer wurde Kennaugh Gesamtzehnter bei der Bayern-Rundfahrt und sicherte sich neben einem Etappenerfolg auch den Gesamtsieg bei der Coppi-Bartali. Auch der starke Zeitfahrer Kristof Vandewalle vom Team Trek Factory Racing tritt an der Seite von Riccardo Zoidl an. Vandewalle hat sich am Wochenende seinen dritten belgischen Zeitfahrtitel gesichert und wurde bei der Int. Österreich Rundfahrt 2012 schon Zweiter beim Zeitfahren in Podersdorf am See. Entlang des Neusiedler Sees musste er sich nur dem Italiener Marco Pinotti geschlagen geben.

Weitere Infos findest du auf www.oesterreich-rundfahrt.at


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier