Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Benjamin Karl und Andi Goldberger sind bei der Salzkammergut-Trophy 2017 wieder am Start! / Bild: Martin Bihounek

Star-Power und Gravelbike-Wertung bei Salzkammergut Trophy 2017

Artikel vom:

Wenn die Salzkammergut-Trophy im Juli ihren 20. Geburtstag feiert, werden wieder viele bekannte Gesichter auf den 7 verschieden langen Strecken am Start stehen.


Für die 800 Härtesten unter den Mountainbike-Sportlern beginnt die Jubiläumstrophy – heute genauso wie damals - schon um 5 Uhr am Samstagmorgen. Da heißt es nämlich "Antreten zur Extremdistanz" am Marktplatz von Bad Goisern. Kräfteraubende 210 Kilometer und schier unglaubliche 7.119 Höhenmeter werden wieder vor den Teilnehmern des härtesten Mountainbike Marathons von ganz Europa liegen.


BENJAMIN KARL UND ANDI GOLDBERGER AM START
Im bunten internationalen Starterfeld gibt es viele bekannte Gesichter wie z. B. die ÖSV-Skisprunglegende Andi Goldberger oder zahlreiche Trophy-Sieger der letzten Jahre.

Auch viele weitere Spitzenathleten werden am Start sein. So hat auch Snowboard-As Benjamin Karl bereits seine Anmeldung abgegeben und wird auf der 120-Kilometer-Strecke mit 3.848 Höhenmeter an den Start gehen. Seine im heurigen Winter eroberten WM-Silbermedaillen kommen natürlich mit ins Gepäck nach Bad Goisern und wird er diese bei der Fahrervorstellung am Freitagabend präsentieren.



PREMIERE FÜR GRAVEL-MARATHON

Ständig sind die Organisatoren bemüht, neue Rad-Trends durch zusätzliche Bewerbe bei der Salzkammergut-Trophy umzusetzen. Mit Fatbikes oder Tandems kann auf allen Strecken teilgenommen werden. Zum Jubiläum wird es auf der C-Strecke über 76 km und 2.400 Höhenmeter erstmals eine eigene Wertung für Gravelbikes geben.

Zwei Drittel des Gravel-Marathon powered by Dachstein-Salzkammergut verlaufen entlang von Schotter- bzw. Forststraßen und sind somit ideal mit Cross- bzw. Querfeldein-Rädern zu befahren. „Wir möchten damit vor allem Rennrad-Fahrer ansprechen, denen die anderen Strecken technisch zu schwierig sind. Die Trophy-Highlights auf den Hallstätter Salzburg und zum Gosausee gibt's inklusive", so Martin Huber vom Trophy-Team.

E-MTB-TESTS UND -TOUREN
Am gesamten Trophy-Wochenende wird es auf der Bikemesse auch die Möglichkeit geben, über 100 E-Mountainbikes verschiedener Marken zu testen - einerseits auf einer beschilderten Teststrecke, aber auch bei geführten Touren mit heimischen Guides. Besonders zu empfehlen sind am Freitag eine Sonnenuntergangsfahrt sowie die „Sonnenaufgangstouren" am Samstag hin zur Durchfahrtstelle der A- und B-Strecken bei der „Ewigen Wand".

Weitere Infos und Anmeldung: www.trophy.at

Auch interessant ...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier