Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
So optimierst du deinen Fettstoffwechsel beim Grundlagenausdauer-Training / Bild: iStock / GaudiLab

So optimierst du deinen Fettstoffwechsel beim Grundlagenausdauer-Training

Artikel vom:

Diesmal erklärt unser Ernährungsexperte Dr. Werner Schwarz den Ausdauersportlern unter euch, wie ihr ein Grundlagenausdauertraining mit dem richtigen Getränk unterstützen könnt.

Oft kommt von Hobbyausdauersportlern die Frage, was sie im Training am besten trinken sollen: „Reicht Wasser oder soll ich doch ein Sportgetränk nehmen?“ Meine Antwort: Es kommt drauf an. Und zwar auf gar nicht so wenige Faktoren – zum Beispiel: Was will ich mit dem Training eigentlich bewirken? Wer lediglich verhindern will, zu dehydrieren, kommt mit Wasser bestens aus. Aber es gibt ja auch Fragen wie: Welchen Energieträger will ich verbrauchen, um ihn nachher verstärkt wieder aufzufüllen? Welche Reorganisation auf Zellebene will ich provozieren? Das kann ich durch Ernährung und optimal durch die Zu fuhr eines jeweils idealen Getränks beeinflussen.

FETTSTOFFWECHSEL OPTIMIEREN
Gehen wir vom Beispiel aus, das ambitionierte Ausdauersportler besonders oft benötigen: ein moderates Grundlagentraining von 90 bis 120 Minuten Dauer, um den Fettstoffwechsel zu trainieren.

VOR DEM TRAINING
... empfehle ich einen halben bis 3/4-Liter Wasser, angereichert mit Elektrolyten, aber ohne Kohlenhydrate. Lasse ich nämlich Kohlenhydrate weg, kommt es zu keiner vermehrten Insulinausschüttung, der Spiegel an Wachstumshormonen bleibt im Blut hoch und somit kann ich den Fettstoffwechsel wirklich optimieren.

WÄHREND DER ERSTEN TRAININGSSTUNDE
Über diese Zeit verteilt kommt ca. ein halber Liter Kohlenhydratgetränk zum Einsatz. Nun werden gemeinsam mit den Kohlenhydraten auch die „freien Fette“ (die habe ich ja schon in einer vergangenen Folge erklärt) zur Energiegewinnung herangezogen. Gleichzeitig gehen Kohlenhydrate durch die moderate Zufuhr nicht zu früh aus. Achtung: Keine festen Kohlenhydrate verwenden, die sind nämlich zu hoch konzentriert.

WÄHREND DER ZWEITEN TRAININGSSTUNDE
... kehrt ihr wieder zum reinen Elektrolytgetränk zurück. So könnt ihr dann eure verfügbaren freien Fette wirklich „ausleeren“. Der Körper speichert dann in der Erholungsphase danach in der Muskelzelle mehr freie Fette als zuvor – und euer Fettstoffwechsel hat sich wieder verbessert!

Werner Schwarz SPORTaktiv Sport aktiv

Der Experte

Mag. Dr. Werner Schwarz ist promovierter Sportwissenschafter und seit vielen Jahren in führenden Positionen im Leistungs- und Breitensport tätig. U. a. Vorstand im Expertenbeirat von „Peeroton“. Im „Brotberuf“ Direktor des Sportgymnasiums Zehnergasse in Wr. Neustadt.


Auch interessant ...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier