Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

SciaccheTrail 2015: Trailfun in Cinque Terre

Artikel vom:

Cinque Terre und Trailrunning – bis zum 29. März 2015 waren Trailfreunde nur als einsame "Ritter" in eine der beliebtesten Tourismusregionen Italiens unterwegs. Mit dem neuen Trailrunning Event "SciaccheTrail" hat sich das geändert! Am Sonntag, um halb acht Uhr früh standen knapp 200 Läuferinnen und Läufer – mehrheitlich aus Italien – startklar am Hauptplatz von Monterosso. Sie wollten sich die Premiere dieses Trail-Abenteuers über 47 Kilometer und rund 2.500 Höhenmeter nicht entgehen lassen.

Von Edith Zuschmann


Diesmal war ich leider nur Zaungast... zu groß war der Respekt vor der Strecke. Ein lieber Freund hatte mich auf diesen Event aufmerksam gemacht – und so wollte ich mir die ganze Geschichte mal ansehen.

DIE IDEE
Vor 15 Jahren reiste Christine durch Europa und besuchte – wie viele US-Amerikaner – auch die Cinque Terre. Im Gegensatz zu ihren Landsleuten blieb sie an diesem Stückchen Erde hängen – der Liebe wegen. Seither lebt sie mit Nicola in Manarola, wo sie gemeinsam einen Trekking Store namens Cinque Terre Trekking führen. Als leidenschaftliche Läuferin ist sie seit jeher auf den einsamen Trails rund um ihre neue Heimat unterwegs. Und so entstand vor zwei Jahren die Idee doch einen Traillauf durch die Weinberge sowie durch das Hinterland der Cinque Terre zu organisieren. Schon bald waren Partner und Mitstreiter gefunden – unter anderem der National Park Cinque Terre.
Vor allem die Winzer der Region konnten mehrheitlich für dieses Projekt gewonnen werden. Und so entstand schlussendlich auch der Eventname: Sciacchetrá – so heißt der für die Region berühmte Süss- bzw. Dessertwein – und so wurden Wein und Laufen vereint... unter dem Namen: Sciacche-Trail. In den vergangenen Monaten wurde fleißig organisiert, vorbereitet und die Werbetrommel gerührt. Und es wurde ein rundum stimmiger und liebevoll organisierter Lauf daraus.

DIE STRECKE
Wer den SciaccheTrail laufen möchte, sollte in den Wochen und Monaten davor verdammt viele Stufen steigen und laufen. Denn als 2. Name steht diesem Bewerb "Stufen-Run" ganz gut. Besonders durch die Weinberge entlang der Küste geht es Kilometer über Kilometer – bergauf und bergab – über Stufen. Die ersten 30 Kilometer führen mehrheitlich auf Waldpfaden durch das Hinterland. Dabei geht es auch gleich zwei Mal auf knapp 800m Seehöhe hinauf.
Das eigentliche Rennen beginnt aber erst im südlichsten Küstendorf der Cinque Terre – in Riomaggiore. Von Seeniveau geht es binnen 2 Kilometer 300 Höhenmeter auf unregelmäßigen Treppen hinauf. Kaum oben angekommen führt der Weg schon wieder hinunter nach Manarola, wo bereits die nächste Treppen-Torture wartet. Dieses Mal sind es auf eineinhalb Kilometern knapp 300 Höhenmeter. Ist man einmal in Volastra, hoch über dem Meer angekommen, darf man durchschnaufen.
Es geht flach durch die Weinberge, dann – eh klar – über Stufen hinunter nach Corniglia – Dorf Nr. 3. Schlussendlich geht es durch den Wald nach Vernazza und von dort nach weitere 4 Kilometer zum Ziel in Monterosso. Dieser letzte Abschnitt hat seinen ganz besonderen Reiz. Es ist wohl der Wechsel zwischen engen Steinpfaden, Brücken und wunderschönen Ausblicken auf das Meer.

DIE ORGANISATION
Das Team rund um Christine und ihrem Partner Nicola bemühten sich rührend um jeden einzelnen Teilnehmer. Was besonders auffiel: Im Ziel wartete ein riesiges Buffet mit regionalen Spezialitäten (Lasagne, Nudeln, Schinken, Käse sowie süsse Leckereien) auf die Teilnehmer. UND: von allen TeilnehmerInnen gab es großes Lob für die lückenlose Beschilderung!

Video: Offizielles Video vom SciaccheTrail


RUNNING ZUSCHIS FAZIT
Ich holte mir so richtig Lust bei einer der nächsten Auflagen tatsächlich mitzulaufen. Der SciaccheTrail ist kein Speed oder Platzierungs-Rennen – es geht um das Erlebnis und den Genuss. Gemeinsam mit den anderen Teilnehmern hat man einige Stunden Spaß beim Erkunden dieser einzigartigen Natur. Bei keiner andere Aktivität bekommt man in so kurzer Zeit mehr Einblick in die Cinque Terre als über diese 47 Kilometern in Laufschuhen.

ACHTUNG: Wer das nächste Mal mit dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig um einen Startplatz kümmern, denn diese sind mit rund 200 limitiert. Die engen Wege, auf denen zeitlich auch Wanderer unterwegs sind, lassen nicht mehr Teilnehmer zu!


TIPPS FÜR POTENZIELLE TEILNEHMER_INNEN

  • Reise bereits am Freitag in Ruhe an
  • Suche dir eine Unterkunft in Monterosso – dann hast du sehr kurze Wege
  • Buche rechtzeitig, denn vor Ostern bzw. rund um Ostern haben erst wenige Hotels und Pensionen geöffnet
  • Stelle dein Auto entweder bei der Unterkunft oder am Ortsrand ab und bewege dich ausschließlich mit der Bahn weiter… du sparst dir viel Zeit und Nerven
  • Das gilt auch für deine Begleiter… sie sollten sich ab Riomaggiore anfeuern und dich mit dem Zug “verfolgen”
  • Übe vor dem Rennen längere Stufenanstiege UND laufe längere Passagen bergab über Stufen!
  • Nimm auf jeden Fall Stöcke mit. Vor allem auf den langen steilen Anstiegen können sie dir sehr helfen
  • Mein Tipp zum “Carboloaden” – Ristorante Il Moretto: lecker Pasta in den unterschiedlichsten Varianten!

Ergebnisse vom Rennen 2015 sowie weitere Infos findest du auf der SciaccheTrail Homepage.


Mehr von unserer Laufexpertin findest du in ihrem Blog http://runningzuschi.com. Fotocredit: Horst von Bohlen.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier