Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Rekordfeld Wachauer Radtagen

Rekordfeld bei den 13. Wachauer Radtagen

Artikel vom:

Wegen der Hitze wurde die Ausdauer der Starter auf eine harte Probe gestellt. Temperaturen bis über 30 Grad fordern auch bei leichtem Donauwind Disziplin und enorme Anstrengung. Dafür wurden die 1.400 Biker mit einer für Radrennen einzigartigen Kulisse belohnt.

Begeistert zeigten sich Radler und Zuschauer vom Massenstart. Mit dabei waren unter anderem Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Generalsdirektor Mag. Erwin Hameseder und Generalsdirektor Dr. Hubert Schultes.
Das Herzstück der Wachauer Radtage, der 177km lange Krone Champions Radmarathon war heuer auch Austragungsort der 5. ÖRV Radmarathon Austrian Championships für Hobbyradsportler. Die Leistungen der Biker waren dementsprechend hoch. Bei der anspruchsvollen Strecke durch das Weltkulturerbe Wachau und das Waldviertel mussten über 2.800 Höhenmeter bewältigt werden, was eine Herausforderung für alle Starter war.
Den Staatsmeisterschaftstitel bei den Herren konnte sich Gerhard Bohunovsky sichern. Bei Damen krönte sich Manuela Grünzweil zu Staatsmeisterin.

InlineBild (54eb586b)

Für alle Hobbyradsportler und Marathon-Einsteiger gab es zwei lohnende Alternativen: den 97 km langen Raiffeisen Power Radmarathon und die Tchibo Sportive Radtour mit 50km Streckenlänge. Auch auf diesen beiden Strecken wurden von den Teilnehmern tolle Leistungen geboten. Besonders herausstechen konnte dabei der älteste Teilnehmer Wolfgang Schrom. Der 91-Jährige benötigte für die 97km des Raiffeisen Power Radmarathons 4:46:48 Stunden.
InlineBild (39cbe0b3)

Im Biker-Dorf in Mautern erwartete alle Radler nach dem Bewerb eine Riesenparty mit Musik und kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region. Die Wachauer Radtage wurden in gewohnt professioneller Weise vom Sport- Moderator Martin Böckle begleitet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier