Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Ramsau am Dachstein: 1. Klettersteigschein verbucht enormen Andrang / Bild: Martin Huber

Ramsau am Dachstein: 1. Klettersteigschein verbucht enormen Andrang

Artikel vom:

Die Ausbildung für den Klettersteigschein verbucht enormen Andrang. Von Mai bis Juli nahmen in Ramsau am Dachstein bereits mehr als 126 Personen (Erwachsene, Jugendliche, Kinder) an der Ausbildung „Klettersteigschein" teil. Vor allem die Erwachsenen ab 30 sind an der Bewusstseinsschärfung enorm interessiert. Auch der Handel vor Ort verzeichnet eine steigende Nachfrage zum Thema Sicherheit bei der Klettersteigausrüstung. Ob die von der Ramsau eingeführten Maßnahmen zu einer Reduktion der Unfälle beitragen, wird laut Flugretter und Obmann der Bergrettung Ramsau - Heri Eisl - erst Ende der Saison beziehungsweise in den nächsten Jahren zu merken sein.


Die steirische Urlaubsregion Ramsau am Dachstein gilt als die Wiege der Klettersteige und überzeugte auch dieses Jahr als Kompetenzzentrum in Sachen Bergsport. So wurde im Frühling vom Tourismusverband ein Klettersteigschein eingeführt, der zur Unfallprävention im Klettersteiggehen beitragen soll. Auch wenn die Sommersaison noch in vollem Gange ist, kann von der Tourismusregion Ramsau am Dachstein bereits jetzt eine erste Tendenz im Hinblick auf den neuen Klettersteigschein gezogen werden.

BEWUSSTSEINSBILDUNG DER KLETTERSTEIGGEHER
Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Ramsau am Dachstein, Elias Walser, zeigt sich mehr als zufrieden: „Bis jetzt haben 126 Erwachsene, Jugendliche und Kinder den Klettersteigscheinsteig absolviert. Sehr erfreulich ist, dass die Anzahl der Erwachsenen dabei sehr hoch ist. Es ist uns gelungen, bei den ab 30jährigen das Bewusstsein zu schärfen. Klettersteiggehen benötigt einfach eine gute Vorbereitung und mindestens ein Basiswissen".
Auch die größten Sporthändler der Region, Sport Ski Willy und Intersport Bachler, verbuchen ein gesteigertes Interesse in Sachen Sicherheit beim Klettersteiggehen. Ob die von der Ramsau eingeführten Maßnahmen zu einer Reduktion der Unfälle beitragen, wird laut Flugretter und Obmann der Bergrettung Ramsau, Heri Eisl, erst Ende der Saison beziehungsweise in den nächsten Jahren zu merken sein.
Herwig Erlbacher, Besitzer der Silberkarhütte, spricht jedoch ebenfalls vom Trend zur Informationseinholung: „Die Klettersteiggeher informieren sich verstärkt vorab über die Tour, das Wetter und die Bedingungen am Steig. Ich bin mir sicher, dass dies mit der Sicherheitsschulung im Rahmen des Klettersteigscheines zusammenhängt".



AUGUSTTERMINE FAST AUSGEBUCHT

Wie stark die Ausbildung angenommen wird, zeigt die Tatsache, dass im August beinahe alle Ausbildungstermine ausgebucht sind. Natürlich kann die Ausbildung noch bis in die Herbstmonate absolviert werden und auch nächstes Jahr wird die Ramsau mit der Sicherheitsmaßnahme „Klettersteigschein" fortsetzen.


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier