Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News
Produkttest: Das kann der Schnee-Laufschuh Crossover 2.0 GTX von La Sportiva / Bild: Hort von Bohlen

Produkttest: Das kann der Schnee-Laufschuh Crossover 2.0 GTX von La Sportiva

Artikel vom:

Running Zuschi

Liebe Schnee-Laufschuhe, das Warten hat sich gelohnt! Jetzt ist es da, das lang ersehnte Weiß. Ich suchte bereits in höheren Lagen – genauer gesagt am Hochrindl in Kärnten den Schnee und testete die La Sportiva Crossover 2.0 GTX Schnee-Laufschuhe. Ganz nebenbei: Das Hochrindl ist übrigens (m)ein Trailrunning-Geheimtipp!


Wozu eigentlich Schnee-Laufschuhe? Im Schnee zu laufen ist immer wieder ein großes Vergnügen. Dieses leise Knirschen unter den Füßen, das unschuldige, unberührte Weiß – alles zusammen lässt die Welt ruhiger und friedlicher erscheinen. Und: Umso einsamer der Weg, desto begehrenswerter ist er für uns LäuferInnen. Mit Straßenschuhen sind wir im kalten "Nass" jedoch auf verlorenem Boden unterwegs: rutschen, geringere Stabilität und mit jedem Eintauchen in den Schnee landet eine geballte Ladung Neuschnee in den Schuhen. Winter-Trailschuhe mit Gamaschen lautet somit die Lösung. Sie sorgen für längeres Laufvergnügen durch die weiße Pracht und bieten zudem guten Grip in unwegsamen Gelände. Sicherheit und Komfort heißen die beiden zentralen Eigenschaften, die ein Schnee-Laufschuh benötigt.
Einige Trailschuh-Anbieter bieten bereits seit geraumer Zeit Produkte genau für diese Bedingungen an, darunter auch der Italienische Bergsportspezialist La Sportiva. Für die Wintersaison 2014/15 brachte er die 2. Generation des Crossover GTX heraus, den es sowohl in einer Herren- als auch in einer Damenausführung zu kaufen gibt.

Produkttest: La Sportiva Crossover 2.0 GTX WAS KANN DER CROSSOVER 2.0 GTX?
Der „Easy-in“ Einstieg (die gelbe Schlaufe) erleichtert und beschleunigt das Anziehen der Schuhe. Wundert euch nicht… anfangs erscheint der Schuh hart. Doch geduldet euch aufs Weglaufen.
Das Markenzeichen des beliebten Crossover GTX war die integrierte Gamasche, durch die weder Schnee noch Wasser dringen konnte. Diese beginnt eigentlich am oberen Sohlenrand und geht in die bis zum Knöchel hinauf wandernde Gamasche über. Somit gibt es keine Naht, die sich am Schuh lösen kann.
Beim neuen Crossover 2.0 GTX wurde außerdem die Gore Flex Konstruktion eingesetzt, damit sich die Gamasche noch flexibler und anschmiegsamer um den Knöchel legt. Möglich macht dies ein absolut leichtes, blickdichtes Netz, das wabenartig aufgebaut ist. Dank des atmungsaktiven Materials herrscht während des Laufens ein angenehmes Fußklima. Es bleibt warm, gleichzeitig gelangt der Schweiß an die Oberfläche und es kommt zu keiner Flüssigkeitsansammlung im Schuh. Im Gegenzug kommt durch das am oberen Ende angebrachte Gummi- bzw. Zugband oberhalb des Knöchels kein Schnee in den Schuh. Da die Stärke mit dem Zugband selbst eingestellt werden kann, schnürt das obere Ende den Unterschenkel nicht ab.

EIN DURCHDACHTES, SICHERES SCHLIESSSYSTEM
Der Schuh verfügt gleich über zwei Verschlusssysteme: zum einen über ein einfaches Schnürsystem unter der Gamasche (jedoch nicht mit "normalen" Schnürsenkeln, sondern mit elastischen Gummibänder). Die Schuhbänder lassen dem Fuß einen angenehmen Spielraum – ohne zu Rutschen! Mit dem diagonal verlaufenden wasserabweisendem YKK-Reißverschluss lässt sich die Gamasche des Crossover 2.0 GTX schnell und einfach verschließen. Ein Zugband mit einem Schieber sorgt für die doppelte Absicherung am oberen Gamaschen-Ende, damit kein Schnee oder Matsch ins Schuhinnere gelangen.

Produkttest: La Sportiva Crossover 2.0 GTXEINE GRIFFIGE SOHLE
Ein sicherer Schritt sorgt nicht nur für die erwünschte Sicherheit auf glatten, matschigen und eben auch verschneiten Trails. Es macht einfach viel mehr Spaß, die eingesetzte Kraft auf winterlichem Untergrund in Vorwärtsbewegung umsetzten zu können. Für den Crossover 2.0 GTX verwendet La Sportiva seine FriXion AT Sohle mit Impact Brake System. Die Anordnung der Noppen macht es möglich, dass bei jedem Schritt möglichst viele mit dem Untergrund in Kontakt kommen und so sicheren Halt bieten. Zusätzlich sorgt die Gummimischung der Sohle für einen guten Halt auf rutschigem Terrain. Die Sohle macht den Schuh zudem sehr stabil und bei den ersten Gehschritten doch etwas starr. Durch die höhere Krafteinwirkung während des Laufens gibt die Sohle jedoch nach, die Noppen greifen besser und die gesamte Sohlenkonstruktion sorgt auch für eine leichte Dämpfung… für meine Begriffe nicht zu viel und nicht zu wenig. Sollte es mal so richtig eisig und spiegelglatt werden, lassen sich an dieses Schnee-Laufschuhmodell die AT Grip Spikes anbringen.

WAS DAZWISCHEN LIEGT ...
Im Inneren wartet eine Ortholite-Innensohle, eine ergonomisch Einlegesohle, die speziell für Bergläufe entwickelt wurde. Darunter – in der Zwischensohle – wurde ein Stabilizereinsatz eingearbeitet. Ich bin eine Neutral-Läuferin und muss gestehen, dass ich diesen Einsatz nicht spürte. Eher balanciert er im unebenen Gelände den Fuß leicht aus. Der Schuh an sich ist kompakt. Beim ersten Hineinschlüpfen dachte ich mir: "Puh, ist der starr." Erfreulicherweise fühlten sich meine beiden Füße beim ersten Herumgehen gleich wohl, denn die Innenwände sind angenehm weich ausgelegt. Da ich einen eher breiten Vorderfuß habe, befürchtete ich Druckstellen bzw. Blasen. Diese blieben erfreulicherweise aus.

WEITERE FACTS

  • Gewicht: 370g
  • Sprengung: 10mm


RUNNING ZUSCHIS FAZIT

  • Trockene Füße: Was La Sportiva verspricht, halten die Crossover 2.0 GTX! Kein Schnee kam in die Schuhe und auch bei einem kurzen Ausflug in einen Bach blieben die Füße trocken.
  • Kraftvolles, angenehmes Laufgefühl: Das Laufgefühl ist sehr gut. Keine klassische Dämpfung, die meine Kraft verpuffen ließ, sondern eine angenehme "Härte", die mich bei jedem Abdruck durch das Schneevergnügen brachte. Auf Schnee- und unbefestigten Wegen läuft es sich wirklich sehr angenehm… auch über Stunden.
  • Guter Grip: Vom Halt auf Schnee war ich beeindruckt. Auf Eis ging es einigermaßen. Die tiefen Noppen krallen sich gut im Schnee fest und dank der passenden Gummimischung kommst du auf zusammengepresstem Schnee bzw. aufgerauten Eisflächen wenig ins Rutschen. Vorsicht ist trotzdem geboten. Den Versuch – ohne Spikes – auf blankem Eis zu laufen würde ich eher nicht empfehlen… aber das versteht sich von selbst.
  • Fazit: Ein gelungener Schneelaufschuh für eigentlich jeden LäuferInnen-Typ. Ich fühle mich darin wirklich wohl… vielen fröhlichen Schneeläufen steht somit nichts mehr im Wege… vorausgesetzt der Schnee kommt… aber das ist eine andere Geschichte 


Mehr von unserer Laufexpertin findest du in ihrem Blog http://runningzuschi.com. Fotocredit: Horst von Bohlen.


Zum Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier