Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Nockberge: Ein Himmelreich für Biker

Artikel vom:

Knackige Anstiege, rassige Trails und die berühmte Kärntner Gastfreundschaft. Auf den Gipfeln der Nockberge ist man als Mountainbiker dem Himmel schon ziemlich nah.


Der erste Eindruck? Freundlich schauen sie herab, die Nockberge auf die Region Bad Kleinkirchheim. Ihren Namen verdanken sie übrigens ihrer Form: Rund wie die Nocken auf dem Teller sind sie, während anderswo die Berge vergleichsweise schroff und spitz Richtung Himmel wachsen. Doch Vorsicht, die sanfte Anmutung täuscht: Knackige Anstiege mit 1.000 m Höhendifferenz und mehr sind keine Seltenheit; spektakuläre Trails zum Abfahren zu finden, gestaltet sich absolut problemlos – auch dank der Tourenkarte und der vorbildlichen Beschilderung: 35 Touren sind es seit dem Vorjahr, die Biker in der Region Bad Kleinkirchheim erwarten, dazu kommen sechs attraktive Natur-Singletrails mit insgesamt 3.500 hm Downhill-Strecken.

Noch einen seltenen Vorzug bringt die spezielle Form der Nockberge mit sich: Mehrere Biketouren führen sogar bis zu den Gipfelkreuzen hinauf – und die stehen in der Regel auf rund 2.000 m Seehöhe.

Je mehr man in die Pedale tritt und in die Region eintaucht, desto mehr versteht man, warum Mountainbiken in den Nockbergen Tradition hat. Ja, es gibt dafür sogar einen Namen, der zum Gütesiegel gereift ist: „nock/bike“ steht seit 20 Jahren fürs genussvolle Biken zwischen Bergen, Thermen und Seen. Kein Wunder also, dass begeisterte Bikeurlauber in der Regel zu Stammgästen werden – wird ihnen der Aufenthalt doch mit Angeboten wie den beliebten „nock/bike“-Paketen (siehe unten), geführten Touren, Bikeverleih sowie Reparatur- und Rückholservice versüßt.

Für alle, die nicht nach sportlichen Höchstleistungen streben, stehen E-Mountainbikes der jüngsten Generation zum Erkunden der umliegenden Bergwelt zur Verfügung. Egal, ob wer Neues ausprobieren oder einfach nur seine Technik verbessern möchte – hier ist jede (r) bestens aufgehoben. Neben Fahrtechnikworkshops und Trainingscamps haben Aktivurlauber regelmäßig die Möglichkeit, im örtlichen „nock/bike“-Center lässige Fat-Bikes einem Praxistest zu unterziehen. Bei Bedarf erläutern ausgebildete Bikeguides den richtigen Umgang mit den robusten Downhill-Spaß-Geschossen.

GENUSSVOLL BIKEN
Werden Muskeln und Ausdauer derart strapaziert, darf auch auf die Energiezufuhr nicht vergessen werden. Die lässt sich in der Region Bad Kleikirchheim absolut hochwertig gestalten: Die „Kärntna Låxn“, auf Hochdeutsch Seeforelle, ist eine regionale Spezialität aus der Fischzucht Feld am See; fix ist: Auch die Köstlichkeiten wie die Kirchtagssuppe und die Speckjause mit Bauernbrot stehen in Sachen Genussfaktor den Biketrails der Kärntner Nockberge um nichts nach.


Auch interessant ...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier