Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

New Balance bringt 2016 ersten Laufschuh mit Zwischensohle aus dem 3D-Drucker

Artikel vom:

Im April 2016 will New Balance in Boston den ersten Laufschuh mit einer Zwischensohle aus dem 3D-Drucker vorstellen. Die limitierte Edition soll laut Hersteller bei ausgewählten New Balance-Partnern weltweit erhältlich sein - ein solches Paar tatsächlich zu ergattern, dürfte hierzulande allerdings nicht ganz einfach werden ...

Bereits im Januar 2016 können neugierige Läufer und Tech-Freaks auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, einer der international bedeutendsten Elektronik-Fachmessen, einen ersten Blick auf den Laufschuh mit 3D-gedruckten Komponenten werfen. Ausgestellt wird das heiß begehrte Modell vom Unternehmen 3D Systems, welches in Kooperation mit New Balance die neuartige Sohle aus dem Elastomerpulver DuraForm Flex TPU entwickelt hat. 

Mit einem neuen Verfahren, dem sogenannten Selective-Laser-Sintering, wird Kunststoffpulver Schicht für Schicht zu einem stabilen Querschnitt "gedruckt". Dabei soll das ebenfalls neu entwickelte Material besonders gute Performance und Elastizität liefern.

Video: New Balance präsentiert Laufschuh mit 3D-Druck Zwischensohle


NEUE WEGE BEI NEW BALANCE
Bereits 2013 kam Mitteldistanzläufer Jack Bolas (USA) in den Genuss, einen auf seine Fußform angepassten Schuh mit Spike-Sohle aus dem 3D-Drucker einzusetzen. Inzwischen tragen immer mehr von New Balance gesponsorte Athleten 3D-personalisierte Schuhe (auch) im Wettkampf - wie beispielsweise Fußballer Aaron Ramsey vom FC Arsenal beim Finale des FA-Cups im Mai 2015.

Ziel des Herstellers ist nach eigenen Angaben, mit der neuen Technik maßgefertigte Sportschuhe zu produzieren, die es Athleten ermöglichen sollen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. New Balance-CEO Robert DeMartini spricht gerne von "einem neuen Kapitel in der individuellen Anpassung von Performance-Schuhen". Inwieweit die breite Masse an Freizeitsportlern von dieser Entwicklung profitieren kann, wird die Zukunft weisen - die Versprechen des Herstellers klingen jedenfalls selbstbewusst. So darf man gespannt sein, welche Rolle 3D-Druck-Technologie - bei New Balance wie auch bei anderen Herstellern - in der Zukunft des (Lauf-) Sports einnehmen wird.

Weitere Infos findest du auf www.chrissports.eu/new-balance und www.newbalance.com/3d-print-running-shoe (engl.)


Zum Weiterlesen:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier