Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
/// News

Mountainbike-Revier Saalbach: Wo 400 Kilometer warten

Artikel vom:

Saalbach ist im Winter bekannt für das lässigste ­zusammenhängende Skigebiet ­Österreichs. Im Sommer zeigt die Region ebenso Größe und Qualität: Mit 400 Kilometern markierten Wegen, 18 Top-Trails und Downhillrouten positioniert sich Saalbach als Top-Bikeregion.


Mit diesen Eckdaten hat sich die Region Saalbach-Hinterglemm, in den Pinzgauer Bergen gelegen, als führende Mountainbike-Destination in Österreich etabliert: 400 Kilometer Mountainbikestrecken aller Schwierigkeitsgrade sowie ausgeschilderte Radwege im Tal sprechen eine deutliche Sprache. Für jeden ist das Passende dabei – vom Profi, dem Trails nicht schwierig genug sein können, bis zum Freizeitbiker, der eine sanftere Gangart bevorzugt. Nach oben spart man dank des Bergbahnennetzes Kraft, bestens ausgebildete Guides begleiten auf Wunsch die mountainbikenden Gäste; zahlreiche Hoteliers und Hüttenwirte haben sich auf diese Gäste­gruppe spezialisiert und die Eventszene lockt weit über die Grenzen des Landes hinaus die Mountainbike-Community an. Gute Argumente also, das Bike einzupacken und einen Abstecher in den Pinzgau zu wagen.

ACTIONREICHE TRAILS
Ob Singletrails, Northshores, Dirtlines oder Downhillstrecken – der Bike Circus Saalbach Hinterglemm ist zunächst einmal reich an kniffligen Herausforderungen für mutige Biker. Berüchtigt ist der „Höllentrail" am Kohlmais. Auch der „Wetterkreuztrail" am Reiterkogel und der „Bergstadl Trail" am Schattberg-West sind in ­erster Linie für Profis und erfahrene Biker Genuss und Herausforderung. Neben Kohlmaisbahn, Reiterkogelbahn und Schattberg X-Press komplettiert die Zwölferkogelbahn den sommerlichen Bahnbetrieb auf den Saalbacher Bergen.

Von diesem Sommerbahnen-Quartett profitieren aber auch Touren- und Endurobiker. Diese finden auf den naturbelassenen Wegen in der malerischen Landschaft der Pinzgauer Grasberge ebenfalls herausragende Möglichkeiten vor, ihre Leidenschaft zum Biken richtig auszukosten. Legendär, weil wunderschön zu fahren, ist der „Hacklberg Trail" am Schattberg West. „Big-5-Bikechallenge" nennt sich eine Herausforderung für Konditionsstarke: Diese XXL-Tour führt über fünf Berge. Um dabei auch maximales Freeride-Vergnügen genießen zu können, stehen fünf Seilbahnen (neben den vier genannten Saalbach-Hinterglemmer Sommerbahnen zusätzlich noch jene in Leogang) für die Aufstiege zur Verfügung.

WENIGER STRESS. MEHR SPASS
Hobbybiker, die sanftere Touren bevorzugen, kommen hier ebenfalls voll auf ihre Kosten. Viele Kilometer ausgeschilderte Wege sind dazu geeignet, stressfrei nach oben zu radeln und dann von oben die Panoramaaussicht zu genießen. E-Mountainbikes sind ja mittlerweile ausgereift und erlauben wesentlich längere Touren als die frühen Generationen. Ausgedehnte Tages­touren mit bis zu zwei Gipfeln sind heute ohne Akkuwechsel drin – auch das ist in den Bergen von Saalbach Hinterglemm erprobt.

Einsteiger und der Nachwuchs fühlen sich auf den leichteren Trails wie der „Milka-Line" am Kohlmais oder der „Blue Line" am Reiterkogel richtig wohl. Neu ist der Pumptrack am Wieserauberg in Hinterglemm –ideal, um erstmals kleine Wellen, Anlieger und Tables auszuprobieren oder einen Bunny-Hop zu erlernen. Gleich nebenan, im Fahrtechnikgelände, kriegt man Tricks und Kniffe fürs sichere Riden von Profis vermittelt.

Auch das ist ein Vorzug dieser Bike­region: Individuelle Technik- und Tourguidings werden das ganze Bikejahr über angeboten. Vom reichen Erfahrungsschatz der Guides profitieren nicht nur die weniger Geübten – auch wer viel Zeit im Bikesattel verbringt, kann fahrtechnisch von den Profitrainern noch einiges lernen. Ob es um die Fahr- und Kurventechnik geht, um das sichere (und lustvolle) Überwinden von Drops oder das Durchfahren von Northshores und Wallrides – beim Technik- und Tourguiding wird jeder zum noch besseren Biker.

BIKERS WELCOME
Zahlreiche bikerfreundliche Hotels und Hütten mit maßgeschneiderten Angeboten komplettieren das Angebot, das Biker jetzt noch im sommerlichen und herbstlichen Saalbach Hinterglemm genießen. Viele Hoteliers sind selbst leidenschaftliche Radler und nutzen die hervorragende Infrastruktur der Region. Was also liegt näher, als diese auch ihren Gästen näherzubringen: Die Gastgeber unterstützen bei der Tourenplanung, geben wertvolle Insidertipps – oder fahren gleich selbst mit dem Gast aus.

In vielen Hütten wiederum finden die Biker einen umfassenden Pannenservice vor, im Notfall kann dort auf Luftpumpe, Flickzeug oder Ersatzschläuche zurückgegriffen werden. Und nicht zuletzt: Hochwertige Bikes des jüngsten Baujahres und die passende Ausrüstung für jeden Einsatzzweck gibt es in vielen Verleih-Shops zu fairen Preisen. Fachkundige Mitarbeiter stehen den bikenden Gästen gerne mit Rat und Tat zur Seite und helfen bei der Auswahl des idealen Equipments.


Auch interessant ...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier